+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 133 bis 165 von 256

Thema: Gedichte von mir:

  1. #133
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    Danke... Hat gut getan mal wieder zu schreiben... Und weil ich's gerad mal wieder brauch werd ich nu noch was eintippen...


    Ich seh diese Träne in dein'm Gesicht,
    und frage mich nur: Warum redest du nicht?
    Eine mir bisher unbekannte Dimension
    eröffnet sich nun voller Hohn.
    Als ob ich die ganze Zeit davor gestanden,
    doch es nicht gesehen, die Zeichen nicht verstanden
    hätte. Und ich mach mir Vorwürfe,
    in Gedanken seh ich unsre Zukunftsentwürfe,
    sehe das was wir waren,
    sehe das was wir wollten,
    es kommt mir so vor als wär's schon vor Jahren
    geschehen was wir uns alles schworen,
    nun sitzt du vor mir und bist in dir verloren.
    Ich leih' dir mein Ohr,
    ich schenk dir nen Kuss,
    ich lieb dich wie zuvor,
    für dich gibt es kein "muss".
    Lass uns nicht aufgeben,
    lass uns noch aufleben
    uns noch ein letztes mal aufstreben.
    Wir können nicht scheitern,
    es geht für uns weiter,
    ich lieb dich für immer,
    daran gibt's kein Zweifel.

  2. Nach oben    #134
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    die sonne scheint nun aufgegangen,
    ich leb mein leben unbefangen,
    so dachte ich.

    meine liebe scheint nun echt empfangen,
    die dunklen zeiten sind vergangen,
    so hoffte ich.

    mein herz zerbricht schon vor verlangen,
    mein traum scheint gerade untergegangen,
    so merke ich.

    nun kommt für mich die zeit anzufangen,
    mir alles für dich abzuverlangen,
    so wollte ich.

    es folgt nun liebe ohne zu bangen,
    ohne nach großen zielen zu langen,
    so phantasierte ich.

    kein niemand streichelt meine wangen,
    ich bin umgeben von 100 schlangen,
    so erwachte ich.

  3. Nach oben    #135
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003

    jeden tag für dich

    ich denke nach.
    ich hoffe stark.
    jeden tag.

    ich denk an dich.
    ich bet für dich.
    jeden tag.

    ich möchte dich.
    ich reduziere mich.
    jeden tag.

    ich träum von dir.
    ich hoff auf's "wir".
    jeden tag.

    ich respektiere dich.
    ich verliere dich.
    jeden tag.

    ich verliebe mich.
    ich ergebe mich.
    jeden tag.

    ich sehe dich.
    ich denk an dich.
    ich glaub an dich.
    ich hoff auf dich.
    ich bau auf ich.
    ich liebe dich.
    jeden tag.

  4. Nach oben    #136
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    ich hasse diese abhaengigkeit,
    ich hasse diese unanstaendigkeit.
    es ist eine rechte erniedrigung,
    es scheint die gerechte besiegelung.

    diese liebe war anscheinend nicht mal da,
    meine gefuehle mehr als sonderbar,
    ihre gefuehle wohl kaum fassbar.

    abserviert mit kalter luege,
    abgestraft mit harter pruegel.

    mein gehirn wird nun beschraenkt,
    seinem handeln grenzen gesetzt.
    es wird mich nicht beruehren,
    es wird mich nicht vernichten
    und ich werd darueber nicht berichten.

    ich will mich nicht darueber beschweren,
    ich will niemanden mit meinem scheiss beschweren
    mit meinem muell ein herz erschweren.

    es bringt nichts mehr,
    ich find nichts mehr,
    muss endlich suchen aufhoeren,
    darf nichtmehr in mich selbst reinhoeren.

    es ist keine liebe und es wird keine werden,
    eigentlich koennt ich nun total beruhigt sterben.

  5. Nach oben    #137
    hallo willi,

    ich glaub kaum das du eine unanstaendigkeit beschreibst, sondern ehr eine unselbststaendigkeit


    es ist keine liebe und es wird keine werden
    eine liebe gibt es schon, nur ist es meistens nicht die liebe die du dir zu finden erhoffst

    ansonsten wieder ein sehr einfühlsamer text, der dir gelungen ist

  6. Nach oben    #138
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    es war eine unanstaendigkeit, und zwar in der hinsicht, dass mir gesagt wurde dass auf ihrem mobiltelefon keine guthabentechnische kapazitaet mehr sei, sie aber in wirklichkeit vertrags-nutzerin ist.

    ich weiss, mit verlaub, trotz definitiv betrunkenem zustand, was ich schreibe und meine.

    aber danke...ein feedback, dass mir wenigstens etwas optimismus gibt... ich weiss nicht was mit mir los ist... naja, lassen wir das.

  7. Nach oben    #139
    ok, mit dem hintergrundwissen passt die aussage natürlich

    und auf deine letzte bemerkung: du weisst ja wie und wo du mich erreichst wenn nötig

  8. Nach oben    #140
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    verspielte gedanken umgeben mein ich,
    sie denken an alles, auch an dich.
    ich weiss nicht wohin ich mich führen mag,
    weiss nicht was ich zu leisten vermag
    frage mich ob ich dich vertrag.
    und wieder denke ich zu viel
    und wieder denk ich an das spiel,
    das spiel das ich nicht spielen kann.
    alle welt scheint mich zu fordern,
    doch keiner scheint sich echt zu sorgen.
    es ist ein gefuehl der unvollkommenheit
    ein gefuehl das ich in mir ungeboren teil'.
    ich muss mehr geben, muss alles machen,
    kann nicht aufgeben, muss weitermachen.
    und doch hilft mir nicht auch nur ein erfolg,
    ich bleibe wohl doch meinem selbstbild hold.
    dem des verlorenen,
    dem des vergorenen,
    dem des vergessenen
    des typens der sich selbst vergessen
    und schlussendlich auch selbst beendet hat.

  9. Nach oben    #141
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    betaeubte sinne sprechen nicht.
    so viele lieben gibt es nicht.
    ich mag mich nicht, das wisst ihr wohl,
    ich lieb euch nicht, ich bin nicht hohl.
    mir scheints nur so als waert ihr gegen mich,
    einfach so, und aus versehen nicht.
    mein herz ist angeschwollen, wirklich gross,
    es ist verquollen, ekelhaft gross.
    so lasst uns den weg gemeinsam gehn,
    uns diese pruefung zusammen bestehen.
    ich moecht alleine untergehen,
    ohne euch noch mitzuziehen.
    kein versuch, kein resultat,
    kein problem, kein attentat.
    es ist gegessen, ausgespielt,
    die karten haben ausgedient,
    wir leben zusammen und doch allein...

  10. Nach oben    #142

    32 Jahre alt
    aus Kuh-Kaff-City
    10 Beiträge seit 08/2001
    geile texte...mus ich schon sagen, bin beeindruckt.
    wär mir auf dauer aber zu depremierend. aber das ist eben wie mit dem tagebuch schreiben: man schreibt immer nur rein, wenns einem schlecht geht...

  11. Nach oben    #143
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    was waere dir auf dauer zu deprimierend?
    ja... so ist es, das mit dem schreiben... wobei ja auch einige dabei sind die romantisch/lieb sind... ich schreib auch wenn es mir extrem gut geht

  12. Nach oben    #144
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    meine seele schmerzt,
    mein herz verblutet.
    ich dacht es waer ein scherz,
    so hab ich vermutet.

    doch nun, da ist es traurge wahrheit,
    er ist wieder in mein leben getreten.
    und verbreitet nun die wahrheit,
    die ich so lang zu suchte zu verstecken.

    es gibt kein licht, es wird wieder dunkel,
    es gibt ende, es wird nur gemunkelt.
    am ende wird doch nichts gefunden
    und ich sitz hier und wart auf den funken
    der das feuer entfacht
    und mir hoffnung macht,
    mir entgegenlacht
    und mir freude vermacht.

    doch er kommt nicht,
    denn er wird nie kommen,
    es gibt ihn nicht,
    und ich verreck besonnen.

  13. Nach oben    #145
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003

    mein schiff

    fuehrerlos treibt's ueber's meer.
    kein steuermann ist mehr an bord.
    die haengematratzen sind laengst leer.
    verlassen, einsam, dieser ort.

    der kapitaen ist schon lang hier weg,
    er ging ueber die planke.
    er suchte nach dem alten weg,
    die matrosen wiesen ihn in seine schranken.

    das schiff ist nun dem untergang geweiht.
    das naechste riff wartet voller freude auf das fest,
    das dieses schiff ihm zu bereiten geweiht.
    keine hand, in der das steuer fest
    geahalten wird.

    das schiff das "mein leben" heisst treibt davon,
    gelenkt von winden die unberechenbar scheinen,
    versenkt wird's von wellen die unbrechbar scheinen.

  14. Nach oben    #146
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003

    ein gedicht, fuer jemand der das wahrscheinlich nicht mehr lesen kann....

    Die Wiese ist mit Schnee bedeckt,
    doch eine Blume blüht.
    Sie kämpft gegen die Kälte an
    Verzückt jeden, der sie sieht.
    Sie ist vollkommen in ihrer Schönheit,
    wird bewundert von jedermann,
    Doch leider muss man akzeptieren
    Es kommt zu wenig Licht an sie ran.
    So stirbt die Blume,
    jeden Tag ein bisschen mehr,
    und jeder, der sie leiden sieht,
    der trauert darum sehr.
    Und eines morgens sieht man sie
    Auf der Schneedecke liegen,
    sie steht nicht mehr,
    die Kräfte leer,
    der Kampf ist nun vorbei.

  15. Nach oben    #147
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    ausgelaugt.
    ausgesaugt.
    alle reste laengst verstaubt.
    komplett verbraucht,
    alles in rauch.
    ich hab das hier so nie gebraucht.
    der schmerz im bauch,
    er stoert mich kaum.
    die wunden sind zum alltag geworden,
    die lebensfreude ist verstorben,
    die todesengel kommen in horden
    der lebenssaft ist schon verdorben.

  16. Nach oben    #148
    vip:oxy
    36 Jahre alt
    aus senfassade brökelt; man wird nicht jünger
    683 Beiträge seit 10/2002
    für mich hat es was..

  17. Nach oben    #149
    Hallo! Ich wollte mal wieder vorbei gucken, weil du ja immer recht viel schreibst ... Ich komme aber meistens nie dazu so viel zu lesen, weil die so traurig sind aber das "jeden Tag für dich" (glaube jedenfalls, dass das so hieß) ist voll schön. Die letzten beiden auch. Die anderen haben mich irgendwie mal nicht so ganz angesprochen, Kann aber auch nicht sagen, warum nicht - fand sie halt nicht doof, aber auch nicht so treffend wie sonst! lieben Gruß

  18. Nach oben    #150
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    danke entchen und sturdy. tut gut mal wieder was von anderen leuten zu lesen...

    werd nu ma wieder was schreim... schauma ma...


    die kaelte holt die waerme ein,
    die dunkelheit in ihrem sein
    dringt in mein innerstes ich hinein.
    geborgenste aller jahreszeiten,
    warum hilfst du mir nicht?
    kamine, schnee und warmer kako
    bringen mir's versprochne nicht.
    der blick schweift in die dunkelheit,
    in die, die immer da ist.
    das herz schaut in die welt hinaus,
    in die, die nimmer da ist.
    die hoffnung schwindet zu dir heraus,
    zu der, die fuer immer da ist.
    doch ungebrochen noch das schwarze,
    noch verhuellt ist dein gesicht.
    lass uns bis zum ende warten,
    ich will es sehen - dein gesicht.

  19. Nach oben    #151
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    es kommt die zeit,
    das dachte ich,
    in der ich lieben werde.

    es kommt der tag,
    dass hoffte ich,
    an dem sie kommen wird.

    es kommt die stunde,
    dass meinte ich,
    in der ich bei ihr sein werde.

    es kommt die minuten,
    dass weiss ich nun,
    ich gehen werde.

    es kommt die sekunde,
    dessen bin ich mir sicher,
    in der ich sterben werde.

  20. Nach oben    #152
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    untergegangen,
    aufgetaucht.
    jeden tag der selbe brauch.

    ich bin gefangen in meinem verhalten,
    moecht zu gern einige koepfe spalten,
    doch bin dabei mein neues "ich" zu gestalten.

    boese sein, dass darf ich ruhig,
    traurig sein ist gar nicht drin,
    ich muss jetzt das sein,
    was ich nicht bin.

    die leute wollen nicht den echten mensch,
    sie wollen keine echten gefuehle.
    sie wollen einen netten kerl,
    und keine offnen gefuehle.

    ich bin gefangen in meiner hoffnung,
    weil sie mich jetzt halt aendern will.
    ich bin gefesselt von meinem willen,
    weil ich nichtmehr der spast sein will.

  21. Nach oben    #153
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003

    ich werd jetzt ma wieder aus gegebenem anlass was schreiben...

    fortgerissen aus dem leben,
    kein blut fliesst mehr in deinen venen.
    verblieben bin ich, gezeichnet von trauer,
    verheulte augen, ich kann all dem gesagten noch nicht trauen.
    du bist nicht gegangen, das weiss ich sicher,
    du wurdest genommen, dein ende ist bitter.
    ich weiss nicht was ich machen soll,
    was ich ohne dich hier machen soll.
    beim letzten mal hast du gelacht,
    du hast mir hoffnung auf heilung gebracht.
    nun sitz ich hier und wein vor mich hin,
    und weiss nicht wo soll ich mit mir hin.
    ich hab keine bedeutung mehr und mein atem geht schwer,
    ich koennte kotzen, ich will nicht mehr.
    jetzt schreibe ich hier immer weiter,
    ich weiss keinen weg, weiss nichtmehr weiter,
    das einzige was sicher ist,
    ist das du nun behuetet bist.
    das jemand auf dich aufpassen kann,
    jemand der dich leiden kann.
    ich wuenscht ich dir noch was sagen,
    ich wuenscht du wuerdest mich dumm fragen,
    wie denn die schule heute war,
    und ob ich nett zu den lehrern war.
    all das werde ich so stark vermissen,
    das hat ein loch in mich gerissen.
    ob du das hier noch lesen kannst kann ich nicht wissen,
    doch eine sache die sei sicher:

    du wirst immer diesen platz in meinem herz besitzen.

  22. Nach oben    #154
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    fortgerissen aus dem leben,
    kein blut fliesst mehr in deinen venen.
    verblieben bin ich, gezeichnet von trauer,
    verheulte augen, ich kann all dem gesagten noch nicht trauen.
    du bist nicht gegangen, das weiss ich sicher,
    du wurdest genommen, dein ende ist bitter.
    ich weiss nicht was ich machen soll,
    was ich ohne dich hier machen soll.
    beim letzten mal hast du gelacht,
    du hast mir hoffnung auf heilung gebracht.
    nun sitz ich hier und wein vor mich hin,
    und weiss nicht wo soll ich mit mir hin.
    ich hab keine bedeutung mehr und mein atem geht schwer,
    ich koennte kotzen, ich will nicht mehr.
    jetzt schreibe ich hier immer weiter,
    ich weiss keinen weg, weiss nichtmehr weiter,
    das einzige was sicher ist,
    ist das du nun behuetet bist.
    das jemand auf dich aufpassen kann,
    jemand der dich leiden kann.
    ich wuenscht ich koennt dir noch was sagen,
    ich wuenscht du wuerdest mich dumm fragen,
    wie denn die schule heute war,
    und ob ich nett zu den lehrern war.
    all das werde ich so stark vermissen,
    das hat ein loch in mich gerissen.
    ob du das hier noch lesen kannst kann ich nicht wissen,
    doch eine sache die sei sicher:

    du wirst immer diesen platz in meinem herz besitzen.

    (musste es noch einmal posten, da ich nichtmehr editen kann aber ein "koennte" zu tippen vergessen habe)

  23. Nach oben    #155
    ich kann's gerade glaube ich gut nachvollziehen, wie du dich fühlst, weil vor knapp 2 wochen auch einen Freund/Bekannten von mit gestorben ist... mein beileid, darf ich fragen, wer's war?
    vorallem diese zeilen:
    "verheulte augen, ich kann all dem gesagten noch nicht trauen."
    (das erinnert mich so an den Gottestdienst und gestern, wo cih beimm Grab war)
    "beim letzten mal hast du gelacht," (war halt so, als ich ihn das letzte mal gesehen habe...)
    "du wirst immer diesen platz in meinem herz besitzen."
    (stand in der todesanzeige, ein sehr schöner text, der ausgesucht war...)

  24. Nach oben    #156
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    if only



    you know, that i'm there for you.
    and you that i care for you.
    if only there'd be a chance for me,
    to let you know what you mean to me.

    this hopeless darkness surrounds me,
    but if i'd only knew you'd share feelings with me.
    but all in all i can't figure out
    and all in one in just let you down.

    so let me be the one that care for,
    and let me be the that you drown in.
    just let me be the one that you prayed to have,
    just let me get know that i'm with you.

  25. Nach oben    #157
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    broken insinde


    left alone in misery
    cried at night in my dreams
    keep listening to the melody
    but still hearing you scream
    my hopes have all been disappointed
    your death came soon and unexpected
    i guess you had another appointment
    heaven is where you are protected
    now, and all i can see
    is the sea
    of misery
    that i'm drowning in.
    i can't pretend to be that lucky,
    as most people want me to.
    i can't just say i'm gonna kill me
    cause all my dreams have left with you.
    so in the end of all this shit
    i'm not able to take care of me
    just grab a knife, my throat i slit,
    and we can be together again, peacefully.


    ich weiss, dass mein englisch nicht grad der burner ist, und ich weiss, dass da wohl einiges an grammatikalischen, satzbautechnischen und zeichensetzungsfehlern drin sind... kommentare diesbezueglich sind also nicht nur ueberfluessig sondern auch ungern gesehen.

  26. Nach oben    #158
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    been looking for this thing too long,
    been searching for you all night long.
    been crawling on the floor like i'm retarded
    just to get this whole thing started.

    and now that i have no power no more
    you're telling me that you adored
    me and that you want me to
    never leave you, just stick with you.

    but all that i can do is try to get back up,
    back up on my feet, which are both messed up
    cause i ran for you a hundred miles
    just to let you know, now i'm broken inside.

    and now that i have no power no more
    you're telling me that you adored
    me and that you want me to
    never leave you, just stick with you.

    so when it all f**king comes to an end,
    i just know that my heart's for rent.
    you have left me all alone,
    in the struggle that i'm in, all day long.
    but i never stopped caring for you like i did,
    and i'll never think about leaving you, kid.
    it all just f**king seems to me so senseless
    that i'm fighting for you, but am still chanceless
    lost in this trouble of friendship that you feeling
    there is no doubt i'm still believing,
    hoping, for you to feel like me,
    but at all it just looks like you'd never be loving me.

  27. Nach oben    #159
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    ausgeloescht und ausgebrannt.
    besiegt nun laengst, und unbemannt.
    ich steh an der kommandobruecke,
    die meine gedanken steuert.
    und obwohl das rad in meiner hand,
    bin's nicht ich, der meine gedanken steuert.

    die kehle wurd mir zugeschnuert,
    von einem einzigen satz.
    die worte wurden mir entfuehrt,
    als ich die zeilen las.

    die welt ist grau, nein schwarz ist sie.
    versunken in den tiefen der trauer.
    ich wollte nur hoffnung, du hattest sie,
    nun bist du nur mehr in meiner trauer.

    so oeffnet euch, ihr himmelsschleusen.
    spuelt mich weg mit all dem dreck.
    nehmt mir alles was mir lieb ist,
    meine liebe ist nicht weg.

    ich kaempfte, focht so manche schlacht,
    und gab was ich zu geben vermocht.
    jetzt scheint genommen mir die kraft,
    ich bin gefangen in 'nem schwarzen loch.

  28. Nach oben    #160
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    der abend - deine letzten worte,
    sie schallen in meinem kopf.
    dein atem, dein lachen,
    sie hallen in meinem kopf.

    meine unachtsamkeit, meine abgeklaertheit,
    sie ziehen mich in dies' dunkle loch.
    meine worte, meine taten,
    sie werfen mich zu boden, in's dunkle loch.

    zurueckgeblieben in meiner trauer, mit all den wunden,
    ich hab das gescheh'ne noch lang nicht ueberwunden.

    deine gedanken, deine plaene,
    sie wecken trauer tief in mir.
    deine hoffnungen, deine traeume,
    sie reissen wunden tief in mir.

    meine sturheit, meine ignoranz,
    sie zerstoerten mein gutes gefuehl.
    meine dummheit, meine egomanie,
    sie verletzen mein lebensgefuehl.

    zurueckgeblieben in meiner trauer, mit all den wunden,
    ich hab das gescheh'ne noch lang nicht ueberwunden.

    deine worte, deine kommentare,
    sie fehlen mir in meinem leben.
    deine liebe, deine waerme,
    sie sind verschwunden aus meinem leben.

    meine gedanken, meine verlangen,
    sie toeten das kleine gute "ich".
    meine hoffnungen, meine worte,
    verlieren sich beim gedanken an dich.

  29. Nach oben    #161
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    ich weiss... dieser thread sollte eigentlich der "publikation" meiner lyrischen ausschweifungen dienene... aber es gibt dinge, die ich nicht in gedichten oder aehnlichen schriftguetern ausdruecken kann, welche ich aber loswerden moechte... und weil mir ein "zugespamme" des kummer:sorgen persoenlich unangenehm ist, da es einerseits geheuchelt auf mich selber, als auch nach aufmerksamkeit von anderen lechzend wirkt.

    um diese, zumindest fuer mich, bestehende problematik zu umgehen werde ich den "gedichte von mir:"-thread einfach misshandeln um hier zu schreiben, wenn ich etwas sagen moechte, aber nicht genau weiss was....


    ihr kennt meine problematik sicherlich schon aus dem eff-eff (oder schreibt man das nur "f-f"?)... und eigentlich schreibe ich das auch gar nicht fuer euch...

    meine gedanken schweifen wieder ab... wie jeden tag.
    wie jedes mal, wenn ich die treppe in unserem haus hoch gehe und an ihn denke.
    wie jedes mal, wenn ich an mein letztes telefonat mit ihm denke.
    es stoesst mir sauer auf, wenn ich daran denke, wie unser letztes telefonat verlief... wie ich ihm nur die haelfte meiner aufmerksamkeit zukommen liess, weil ich zu einem freund gehen wollte... und immer wieder diese gedanken nichts zu haben, an dem es sich festzuhalten lohnen wuerde...
    ich habe ja niemand "richtigen"... natuerlich... ich habe meine beiden schwestern, meine mutter, und auch einige sehr gute freunde, mit denen ich darueber reden koennte... aber es gibt keinen menschen, zu dem ich einfach gehen und an dessen schulter ich weinen kann... und einen solchen menschen werde ich in meiner derzeitigen verfassung auch definitiv nicht finden koennen.
    welches maedel will schon was "richtiges", etwas, das mit tiefgehenden gefuehlen zu tun hat, mit einem typen haben, der sich immer und immer wieder den kopf zermartert weil sein vater gestorben ist, und weil er nach nun beinahe 5 monaten immer noch keinen schritt weiter ist...
    mir fiele akut keins ein.
    ja, ich weiss.. dafuer sind freunde doch da... aber da kommt es wieder zu der alten problematik... ich habe angst sie zu vergraeulen, wenn ich versuche mit ihnen darueber zu reden... nicht, weil ich sie diesbezueglich fuer zu introvertiert oder so halte... nein... einfach nur, weil ich weiss, dass sie zum grossen teil aehnliche erfahrungen wie ich gemacht habe, und dass ich sie durch meine geschichte wieder daran erinnere und somit indirekt runterziehe...
    und ich will nicht dafuer verantwortlich sein, dass es ihnen schlecht geht... reicht ja im grunde, wenn es bei mir schon scheisse laeuft...

    ich kann das alles nicht naeher definieren... ich kann meine gefuehle in diesem bereich irgendwie nicht besser formulieren...

    naja... ich lass es das erstmal gewesen sein... machts gut...

  30. Nach oben    #162

    32 Jahre alt
    aus einer Samtpfote würde eine Böse Miez | Haltet die Welt an - Es fehlt ein Stück | In Erinnerung an Dino | -2000. THX Flo
    1.796 Beiträge seit 01/2003
    Was tröstendes oder aufmunterndes zu sagen fällt mehr als schwer. Mir fällt partout nichts ein

    Ist ja oft so, dass man sich wünscht, dass die letzte Begegnung o.ä. anders verlaufen wäre, als sie letztendlich ist.. aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass er dich sehr gern hatte. Wenn es bei diesem Telefonat Streit gab oder so.. sowas passiert. Ist normal. Und wegen so einer kleinigkeit denkt er ja nicht schlecht von dir.

    Und das mit dem nicht mit Freunden über alles reden kenn ich Im Moment wäre mir da auch nach, aber ich denke mir, dass die alle genug Sorgen haben und sich meinen Scheiß nicht auch noch antun sollten.. die haben alle wirklich genug Probleme.
    Aber andererseits... wenn sie wissen, wie das ist, dann verstehen genau sie dich am besten und können dir am besten eine Hilfe sein. Es muss nicht unbedingt alles wieder hochkommen.. je nachdem wie lang das her ist..
    könntest bei der Person, der du das am meisten zutraust, doch langsam erzählen, dass dich das alles noch belastet und du jemandem zum reden bräuchtest... vllt kommt da ja was zurück?! *hoff*

    Weiß auch nicht was ich schreiben soll

  31. Nach oben    #163
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    "cause just when i think i'm sure
    alone at night. the agonys come back
    this pain won't let me be.
    i've tried to fill the silence up,
    but now it's back again.

    see the pain in my eyes,
    see the scars deep inside
    my god i'm down in this hole again.
    with the laughter i smile
    with the tears that i cry
    keep going down this road called life."

    ein auszug aus "deafening silence" von machine head
    (quelle der lyrics hier)

    es spricht mir im grunde aus der seele... und es ist wieder einer dieser momente wo ich praktisch "alone at night" bin... und es ist wieder einer dieser momente, in denen ich voller enttaeuschung auf mich schaue... und einfach nicht weiss, was ich mit mir machen oder anfangen soll... und es ist wieder so, dass ich nicht weiss, was ich anstellen soll... was ich denken soll... wie ich denken soll... was ich aendern kann, aendern muss...
    ich trotte einfach weiter, in meinem leben.. einfach immer weiter gerade aus... habe eine binde um die augen, die mich nichts sehen laesst.
    ich weiss nicht was ich machen soll... und das macht mich verrueckt.
    ich koennte ausrasten... ich koennte die waende hoch gehen und mein zimmer auseinander nehmen... und gleichzeitig koennte ich einfach die ganze nacht voellig apathisch, ohne einen klaren gedanken zu fassen, in einer ecke meines zimmers kauern und nachdenken... wie gesagt... ohne nennenswerte resultate... ohne aussicht auf jeglichen erfolg meiner hirnzermarterei...
    und egal in welche richtung ich versuche zu denken... es gibt mir nichts, veraendert nichts....

    ich werde jetzt einfach schlafen gehen und versuchen durchzuschlafen.... eigentlich waere dies einer der abende an denen ich mich komplett umschiessen koennte... aber naja... das lassen wir mal lieber... dafuer bin ich zu komisch, wenn ich gesoffen habe... bin zu entstellt...

    ich wuensche eine angenehme nachtruhe... vllt liest man sich ja mal wieder.

  32. Nach oben    #164
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    zu viele stoesse, von aussenher.
    zu viele sprueche, von irgendwem.
    zu viele beleidigungnen, irgendwo,
    zu viele dinge, in meinem kopf.

    ich trage es nicht,
    ich sehe dich sterben,
    ich kann all dies nicht
    und ich sehe mich sterben.

    weiss, dass ich nicht mehr viel kraft hab
    weiss, dass ich nicht mehr viel kraft hab
    weiss, dass jeder schritt mehr weh tat
    und ich weiss, dasss jeder schritt besser tat.

    doch je naeher ich schien, zu mein eigner loesung,
    desto weiter schien ich, von des raetsels loesung.
    und so suche ich weiter nach den freienden worten,
    die mir, als meinem vater auch, den frieden bedeuten.

  33. Nach oben    #165
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.796 Beiträge seit 03/2003
    eines morgens nicht erwacht,
    mein licht wurd' einfach aus gemacht,
    und nie, nie habt ihr so gelacht.
    tiefe schmerzen kochen hoch,
    ich spuer die pein jetzt immernoch.
    das alles was ihr leben nennt
    ist nun fuer mich nicht mehr von wert.
    das wort zu dem ihr euch bekennt,
    ist nicht, was mich ernaehrt.
    keine liebe durchstroemt meinen koerper,
    und keine frau wird erhoer'n diese woerter,
    bevor ich nicht den ruecken gekehrt,
    bevor ich nicht mich selber entehrt.

    angerichtet hab ich's selbst,
    die konsequenzen muss ich tragen.
    ein ende finde fuer mich nicht,
    so muss ich's weiter ertragen.

    nur lasst mir doch die eine freude...
    lasst mich doch noch einmal strahlen...
    ich will doch nichts als richtge freude...
    und wuerde mit mei'm herz dafuer zahlen...

    ich muss nun einsehn,
    's bringt mir nichts.
    bleibt nur einzugestehen:
    ich bring's nur selber - oder halt nicht...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Gedichte/Geschichten für Kunst
    Von Waldfee im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2004, 19:14

Lesezeichen für Gedichte von mir:

Lesezeichen