+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zivi im andern bundesland ?

  1. #1

    36 Jahre alt
    aus NRW
    3 Beiträge seit 01/2005

    Zivi im andern bundesland ?

    moin leutz...
    hätte da ma folgende frage...
    ich komme aus nrw..würd aber gerne wenn ich nun meine anerkennung zum zivi durchkrieg (also meine kriegsdienstverweigerung da..),mein zivi in sachsen leisten...geht das so ohne weiteres? halt auch wegen unterkunft und sowas halt.....
    wär echt lieb wenn mir da einer helfen könnt...
    liebe grüße,
    manuel

  2. Nach oben    #2

    aus Liebe zum Sarkasmus...
    660 Beiträge seit 11/2001
    ja sicher geht das. freund von mir (wir sind aus hessen) hat irgendwo oben an der nordsee gemacht

    such dir halt ne zivistelle, bei der du auch wohnen kannst. ansonsten müssteste dir halt ne wohnung nehmen und dafür wohngeld beantragen.
    aber eigentlich muss die wohnung schon vor ziviantritt bewohnt werden....oder die dienststelle muss damit einvestanden sein.
    wenn du deine anerkennung hast, ruf doch am besten mal beim BAZ (bundesamt für den zivildienst) an und frag wie das genau is. die wissen da sicher am besten bescheid

  3. Nach oben    #3

    36 Jahre alt
    aus NRW
    3 Beiträge seit 01/2005
    bundesamt für zivildienst...sowas gibts auch?! ^^ ...
    mh...joa...ne zivistelle wo ich wohnen kann? wie issen des gemeint? ...
    ich mein,würd dann doch lieber für mich alleine wohnen ^^ aba ich hab doch gar kein "richtigen" verdienst da oder? ich mein,zumindest net soviel dasses reicht über de runden zu kommen.....

  4. Nach oben    #4

    36 Jahre alt
    aus NRW
    3 Beiträge seit 01/2005
    weiss denn sonst niemand von euch bescheid darüber?
    wäre echt sehr dankbar wenn mir noch jemand weiterhelfen kann
    liebe grüße
    manuel

  5. Nach oben    #5

    41 Jahre alt
    aus Erfahrung:Never argue with an idiot.They drag you down to their level,then beat you with experience.
    121 Beiträge seit 05/2003
    Zitat Zitat von raziel
    weiss denn sonst niemand von euch bescheid darüber?
    wäre echt sehr dankbar wenn mir noch jemand weiterhelfen kann
    liebe grüße
    manuel
    Hihi, ja... ich komme auch aus NRW, wohne auch wieder hier im wunderschönen Rheinland . Habe damals auch meinen Zivi in Sachsen gemacht und hat Alles super geklappt. Ich habe mir damals eine Wohnung gesucht und die Regelung lautet wie folgt:

    Wenn du mehr als 100km von deinem Erstwohnsitz entfernt Zivildienst leistest, zahlt dir deine zuständige Gemeinde des Erstwohnsitzes

    100% der Miete, falls du schon mehr als 6 Monate in der Zweitwohnung lebst.
    70% der Miete, falls dies nicht der Fall ist. Meine Zivistelle (Malteser) hat aber damals FREIWILLIG die restlichen 30% übernommen. Je nachdem, wo du hin möchtest, kann ich dich aber beruhigen, dass die Mieten im Osten teilweise spottbillig sind. Meine 24 m² Wohnung in Görlitz hat 160€ warm gekostet.

    Solltest du noch Fragen haben, schreib mir ne PM.
    Gruß,
    Ben

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Problem (BA, Zivi, Ausbildung...)
    Von Leck0r im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.2004, 15:37
  2. Zivi/Studium
    Von Speedranger im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2004, 19:26
  3. Zivildienst in anderem Bundesland
    Von Anonym. Angel im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2004, 11:32
  4. ZIVI im KTW
    Von redstar im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 23:22
  5. Zivi:Gehalt
    Von redstar im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2004, 14:52

Lesezeichen für Zivi im andern bundesland ?

Lesezeichen