+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 42 von 42

Thema: Organspendeausweis

  1. #34

    34 Jahre alt
    aus Berlin
    326 Beiträge seit 03/2002
    Zitat Zitat von thisbi
    Meine Organe werden allenfalls verkauft, aber ganz bestimmt nicht verschenkt, so gut erhalten, wie die noch sind.
    Meine Familie soll von meinem Tod ja schließlich auch profitieren. Die bekäme dann den Erlös und könnte nett in Urlaub fahren.
    du kannst auch deinen körper einer uni zu untersuchen bereitstellen Nach deinem tod , dann brauchen deine verwandten deine beerdigung nicht bezahlen...

  2. Nach oben    #35

    43 Jahre alt
    aus Pulsnitz
    570 Beiträge seit 02/2003
    Für medizinische Zwecke ist imho die klügere Idee, denn:

    1. Organe werden idR nur von ausländischen Mafiaorganisationen erkauft.
    2. Was zur Hölle willst du mit deiner Familie anstellen, damit die nach deinem Tod mal eben aus Lust und Laune und dem Erlös deiner Eingeweide innen Urlaub fliegen?
    3. Wenn du bei deinem Tod älter als 65 bist, wird sich jeder Arzt weiger, dein doch schon nicht mehr ganz taufrisches Innenleben wiederzuverwerten.

  3. Nach oben    #36

    aus Nicht weit vom Rhein
    757 Beiträge seit 11/2002
    Als ich meinen Führerscheinantrag in B.C., Kanada ausfüllte, gab es auch eine Sparte, ob ich im Falle eines tödlichen Unfalls zu Organspende bereit sei. Das habe ich mit JA beantwortet. Leider gibts so etwas nicht beim deutschen Führerschein.

  4. Nach oben    #37

    33 Jahre alt
    aus einem schönen Ort in der Ferne
    248 Beiträge seit 04/2005
    Zitat Zitat von Schlitzauge
    Als ich meinen Führerscheinantrag in B.C., Kanada ausfüllte, gab es auch eine Sparte, ob ich im Falle eines tödlichen Unfalls zu Organspende bereit sei. Das habe ich mit JA beantwortet. Leider gibts so etwas nicht beim deutschen Führerschein.
    das ist bestimmt keine schlechte Sache, doch in gewisser Weise bist du dann doch dazu verpflichtet Stellung zu einer Organspende zu nehmen und vllt wollen das viele Leute ja auch gar nicht

  5. Nach oben    #38

    aus Nicht weit vom Rhein
    757 Beiträge seit 11/2002
    Zitat Zitat von kolibri
    das ist bestimmt keine schlechte Sache, doch in gewisser Weise bist du dann doch dazu verpflichtet Stellung zu einer Organspende zu nehmen und vllt wollen das viele Leute ja auch gar nicht
    Es ist ja kein persönliches Interview wo die Frage gestellt wird, sondern beim Ausfüllen des Formulars.

    Bei einen Unfall mit "fast" tödlichen Ausgang koome ich sowieso im Krankenhaus. Es ist wichtig, dass die Organe in einer sehr kurzen Zeitspanne entfernt werden müssen um wirksam zu sein.

    Wenn ich dann ein anderes Leben erhalten kann, umso besser. Mit würden die Organe in Zukunft nicht helfen, und zum Verbrennen sind sie zu schade.

  6. Nach oben    #39
    vip:oxy
    35 Jahre alt
    aus rufezeichen nach dem DOPPELPUNKT
    1.946 Beiträge seit 05/2001
    in österreich ist jeder automatisch spender, es sei denn er hat nen ausweis dabei, das er nicht wünscht organe zu spenden..

  7. Nach oben    #40

    33 Jahre alt
    aus einem schönen Ort in der Ferne
    248 Beiträge seit 04/2005
    Zitat Zitat von dam:ian
    in österreich ist jeder automatisch spender, es sei denn er hat nen ausweis dabei, das er nicht wünscht organe zu spenden..
    das hab ich in den Nachrichten gehört und da wurde auch gesagt, dass man das in Deutschland auch einführen sollte...ich persönlich finde das auch gar nicht schlecht, denn so kann auch jeder, der nicht spenden möchte, seinen "standpunkt" klarmachen

  8. Nach oben    #41

    aus München
    15 Beiträge seit 10/2001

    Mit Organspendeausweis bevorzugt

    Gestern in den Tagesthemen gehört, Deutschland hat auffällig wenige Organspender!

    Genialer Vorschlag im Kommentar war, einfach eine Regelung zu schaffen, dass ausgewiesene Organspender im Bedarfsfall vorrangig ein Spenderorgan bekommen.

    Ich habe ja bisher noch keinen Organspendeausweis aber bei Einführung der oben genannten Regelung würde ich das sofort machen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Screenshot_20190402-104107_YouTube_20190402_174051773.jpg  

  9. Nach oben    #42
    vip:oxy Avatar von Overkill
    aus over:kill wird killy der scape:goat
    6.708 Beiträge seit 12/2001
    So eine Regelung wäre wirklich asozial, da Spenderorgane nach medizinischer Notwendigkeit vergeben werden soll(t)en und nicht nach Verdienst (was der Spenderausweis in diesem Falle würde).

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen für Organspendeausweis

Lesezeichen