+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 37

Thema: The Island

  1. #1

    40 Jahre alt
    aus Hessen, Camberg
    735 Beiträge seit 07/2002

    The Island

    Wer war schon drinne?

    Fand ihn recht heftig, gerade am Anfang, wenn man sieht, wie der eine als lebendes Ersatzteillager gebraucht wird, oder die Mutter die das Kind geboren hat..(

    Das erschreckende daran fand ich, wenn die Menschheit die technischen Möglichkeiten dazu hätte, würden es ettliche sicher sogar so nutzen.

    Kat

  2. Nach oben    #2

    34 Jahre alt
    626 Beiträge seit 12/2003
    heute fliegt man nach Indien für neue Organe, wo ist da der Unterschied?

    Also ich werd mir den Streifen auf jeden Fall ansehen...

  3. Nach oben    #3

    40 Jahre alt
    aus Hessen, Camberg
    735 Beiträge seit 07/2002
    Der Unterschied ist das in Indien nicht speziell Menschen dafür gezüchtet und geklont werden wie im Film,.....haben sie Angst das sie nach ner Geburt immer noch fett aussehen, nehmen sie nen Klon für....so ungefähr kams halt rüber und das fand ich sehr krass....und leider nur zu typisch für einige Menschen.

    Kat

  4. Nach oben    #4
    vip:oxy
    29 Jahre alt
    aus gefuchst
    2.552 Beiträge seit 12/2003
    ich will den auch sehn, gaaanz umbedingt!

  5. Nach oben    #5

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    ich habe den film nochnet gesehen, aber ich halte es für unwarscheinlich, dass ganze menschen geklont werden um z.b. nur eine niere zu entnehmen.

    1) wäre es gegen jede menschenrechte, den auch geklonte menschen sind lebende atmende handelnde und denkende individuen

    2) ist es eher warscheinlich, dass man nur eine niere clont wenn man eine niere braucht. ihr kauft euch ja auch kein neues auto wenn euer reifen platzt um es im neuen auszubauen und ins neue einzubauen (auch wenns n krasser vergleich ist)

  6. Nach oben    #6
    Naja, der Prozess des klonens dauert nun mal etwas und bis eine Niere "fertig" ist, ist der Patient 100%ig schon tot! Daher ist das klonen von ganzen Menschen sehr sinnvoll!

    Komm auch grad eben aus der Vorstellung und kann mich Mondhexe nur anschliessen, das Thema is sehr beunruhigend und die Gefühlslosigkeit gegenüber dem menschlichen Leben is das eigentliche brutale an dem Film, nicht die schönen Effekte! Endlich mal wieder ein Film der eine wirklich gute Story aufweisen konnte und zumindest bis zur Hälfte des Filmes einiges an Überraschungen bietet. Ab der grossen Entdeckung über das Klon-dasein wirds dann zu der typischen "Flucht" aber trotzdem noch spannend gemacht.

  7. Nach oben    #7

    40 Jahre alt
    aus Hessen, Camberg
    735 Beiträge seit 07/2002
    ich habe den film nochnet gesehen, aber ich halte es für unwarscheinlich, dass ganze menschen geklont werden um z.b. nur eine niere zu entnehmen.

    1) wäre es gegen jede menschenrechte, den auch geklonte menschen sind lebende atmende handelnde und denkende individuen

    2) ist es eher warscheinlich, dass man nur eine niere clont wenn man eine niere braucht. ihr kauft euch ja auch kein neues auto wenn euer reifen platzt um es im neuen auszubauen und ins neue einzubauen (auch wenns n krasser vergleich ist)
    Nunja die Menschenrechte gabs zur Spielzeit des Filmes auch, sonst wäre das Ganze net so versteckt gewesen.

    Es wurden nicht nur eine Niere entnommen. Beispiel der Frau, von der hätten sie fast alles gebraucht (Leber, Niere, Lunge, Herz usw)

    Und ich befrüchte halt, wenn die Technik es erlaubt, und der Geldbeutel einiger Leute dann könnte es sowas tatsächlich geben.

    Kat

  8. Nach oben    #8

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    Zitat Zitat von shirin
    Naja, der Prozess des klonens dauert nun mal etwas und bis eine Niere "fertig" ist, ist der Patient 100%ig schon tot! Daher ist das klonen von ganzen Menschen sehr sinnvoll!
    und deiner meinung nach geht es schneller einen menschen zu klonen als eine niere?
    so ne niere ist ja in vllt. 1/2 - 1 jahr fertig (soweit ich weiss lässt sich der prozess heute sowiso beschleunigen) und solang kann der patient durch spenderniren und medikamenten am leben erhalten werden.

    oder meinst du menschen klonen "auf vorrat", was nicht sinnvoll wäre, da von einem klon immer nur der mensch profitieren kann aus dem er geklont wurde sonst gibts körperliche abstossreaktionen.



    Zitat Zitat von mondhexe
    Es wurden nicht nur eine Niere entnommen. Beispiel der Frau, von der hätten sie fast alles gebraucht (Leber, Niere, Lunge, Herz usw)

    Und ich befrüchte halt, wenn die Technik es erlaubt, und der Geldbeutel einiger Leute dann könnte es sowas tatsächlich geben.
    ach quatsch.

    niemand würde einen ganzen menschen kloenen, auch wenn er ihm 10 organe entnehmen könnte. es wäre einfach nicht wirtschaftlich und desweiteren würden alle menschenrechtsorganisationen dagegen strum laufen.

  9. Nach oben    #9

    40 Jahre alt
    aus Hessen, Camberg
    735 Beiträge seit 07/2002
    Du must es auch mal so sehen, das dort Frauen geklont wurden, um die Babys ihrer Auftrageberin auszutragen.

    Das heist in diesem Falle must du den Menschen dazu klonen. Und damit das Ganze glaubwürdig bleibt,must du den schwangeren doch auch ein Umfeld bieten, das net nur aus Ärtzen und anderen Schwangeren besteht. Also wird der komplette Mensch geklont. Dann hat man auch immer im Überblick ob die Ware auch noch tatellos ist und bleibt.

    Und die waren ja als "Lebensversicherung" zu verstehen, sprich wenns akut wird, dann springen die Organe der Klone ein, und über längere Zeiträume sind die Organe dann doch besser in nem KÖrper aufgehoben als in ner Vaakumverpackung.

    Kat

  10. Nach oben    #10
    Da wir ja immer noch von dem Film reden hat das ganze nichts mit Wirtschaftlichkeit und schon gleich gar nicht mit den Menschenrechtsorganisationen zu tun, guck den Film dann siehst wie die des da gemacht haben, schön illegal und geheim in einem alten Atomsilo!

    Keine Ahnung wie lange die dort gebraucht haben einen ganzen Menschen zu klonen, sehr lange scheints nicht gedauert zu haben und um ehrlich zu sein, ich würde als "Ersatzteillager" auch einen kompletten Klon von mir in Auftrag geben als eine Niere oder ähnliches, zumal ich nicht mal vorhersagen kann ob ich diese auch mal gebrauchen kann!!
    Im Film war es wie gesagt nur zur Absicherung der "Klienten" dass man ganze Menschen geklont hat, von der Perspektive eine sehr lohnenswerte Angelegenheit, allerdings nicht für alle Beteiligten

  11. Nach oben    #11
    Peequix
    oxy:gast
    ++++ die geschichte.
    +++ die szenen ^^ bsp. nach der geburt des kindes
    ++ schöne landschaftsbilder
    + filmmusik


    -- werbung. So viel werbung nervt wirklich.
    - kameraführung. Eine verwackelte kameraführung erhöht nicht die spannung /für mich auf alle fälle nicht
    - zu viel "action". Und die starwars flugdinger sind doch recht lächerlich.

  12. Nach oben    #12
    also ich fand den film garnicht mal so schlecht *ggg*

  13. Nach oben    #13

    34 Jahre alt
    626 Beiträge seit 12/2003
    der längste werbespot der welt

  14. Nach oben    #14
    Hab den Film schon gesehen. Story war ok, aber der Film war teilweise wirklich stark verwackelt gefilmt, vor allem die Actionszenen. Doch die Flucht der beiden Hauptakteuere war spannend gemacht und die Special Effects waren auch gut.

    Nur eine Frage - am Ende des Films kommen alle geklonten in Freiheit. Doch was machen sie jetzt - ohne Geld, Nahrung und überhaupt?

    Naja...gerade noch 2- !

  15. Nach oben    #15

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    Zitat Zitat von mondhexe
    Du must es auch mal so sehen, das dort Frauen geklont wurden, um die Babys ihrer Auftrageberin auszutragen.
    was auch hohl ist, da dieses klonbaby ja auch von jemandem ausgetragen werden muss.
    oder es wird im labor herangezüchtet, was dann aber auch mit dem "original-menschen"-baby gemacht werden würde. wäre zumindest besser als erst jemanden dafür zu klonen, diesen "auszutragen" (auf welche weise auch immer), groß zu ziehen (wie langs auch dauern mag) nur damits wieder dieses baby austrägt. einfach ein unnötiger prozess.



    Zitat Zitat von mondhexe
    Das heist in diesem Falle must du den Menschen dazu klonen. Und damit das Ganze glaubwürdig bleibt,must du den schwangeren doch auch ein Umfeld bieten, das net nur aus Ärtzen und anderen Schwangeren besteht. Also wird der komplette Mensch geklont. Dann hat man auch immer im Überblick ob die Ware auch noch tatellos ist und bleibt.
    was ein imenser aufwand ist, der sich wohl kaum bezahlt macht. ok, vielleicht für die wohlbekannten oberen 10.000 womit das problem der wirtschaftlichkeit eventuell gelöst wäre. der sachverhalt der nutzlosigkeit bleibt aber, da du ja quasi 95% für die katz klonst, und des meist ganze unter umständen nicht nur einmal.



    Zitat Zitat von mondhexe
    Und die waren ja als "Lebensversicherung" zu verstehen, sprich wenns akut wird, dann springen die Organe der Klone ein, und über längere Zeiträume sind die Organe dann doch besser in nem KÖrper aufgehoben als in ner Vaakumverpackung.
    hat ja keiner von ner vakuumverpakung geredet, sondern quasi von clonen just-in-time (was die organe ja noch "frischer" machen würde, aber des nur am rande). ich habe auch nur behauptet, dass es sinvoller ist nur eine niere zu klonen als noch den menschen drumrum.

    und mal angenommen du bräuchtest morgen echt ein herz, dann wird dein klon dafür "geschlachtet" und in nem 3/4 jahr brauchste ne leber, also laut dir wieder einen komplett neuen klon, den der alte kann ja ohne herz definitiv nicht weiterleben. sowas ist doch ein imenser verschleis.
    aber wenn du morgen ein herz bräuchtest und dein arzt würde ne blutprobe nehmen, sie ins labor schicken und in sagen wir mal nem monat haste ein komplett neues. und die zeit dazwischen überbrückste mit kunstherzen oder spenderorganen oder vllt mit deinem alten und der hilfe von medikamenten. wäre dieses szenario nicht viel realistischer ? in meinen augen schon.







    Zitat Zitat von shirin
    Da wir ja immer noch von dem Film reden hat das ganze nichts mit Wirtschaftlichkeit und schon gleich gar nicht mit den Menschenrechtsorganisationen zu tun, guck den Film dann siehst wie die des da gemacht haben, schön illegal und geheim in einem alten Atomsilo!
    nunja auch fiktve und illegale organisationen müssen ihren gewinn abwerfen, niemand wird ein klonlabor
    einrichten bei dem er draufzahlt, auch nicht im film und besonders nicht verbrecher (da das ganze ja illegal ist)



    Zitat Zitat von shirin
    Naja, der Prozess des klonens dauert nun mal etwas
    Zitat Zitat von shirin
    Keine Ahnung wie lange die dort gebraucht haben (...) sehr lange scheints nicht gedauert zu haben
    wie jetzt? kannst dich bitte mal entscheiden?



    Zitat Zitat von shirin
    und um ehrlich zu sein, ich würde als "Ersatzteillager" auch einen kompletten Klon von mir in Auftrag geben als eine Niere oder ähnliches, zumal ich nicht mal vorhersagen kann ob ich diese auch mal gebrauchen kann!!
    genausowenig wie du vorhersehen kannst ob du einen menschen als ersatz mal brauchen kannst. ich sagte nur, dass es sinnvoller und menschenwürdiger ist eine niere zu klonen sobald man sie braucht, als einen kompletten menschen auf vorrat.
    ausserdem könntest du mit der vorstellung leben, dass ein anderer, fühlender, denkender und vor allem gesunder mensch, der dir (zumindest genetisch) bis aufs haar gleicht stribt damit du weiterleben kannst? oder das ganze vielleicht sogar zwei, drei, vier mal?
    ich glaub kaum das ich das könnte.

  16. Nach oben    #16

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    jetzt was? kommt da nix mehr? hab ich etwa recht? das will ich aber nicht!

  17. Nach oben    #17

    40 Jahre alt
    aus Hessen, Camberg
    735 Beiträge seit 07/2002
    was auch hohl ist, da dieses klonbaby ja auch von jemandem ausgetragen werden muss.
    oder es wird im labor herangezüchtet, was dann aber auch mit dem "original-menschen"-baby gemacht werden würde. wäre zumindest besser als erst jemanden dafür zu klonen, diesen "auszutragen" (auf welche weise auch immer), groß zu ziehen (wie langs auch dauern mag) nur damits wieder dieses baby austrägt. einfach ein unnötiger prozess.
    Hat du wohl falsch verstanden, also eine Frau gibt da den Auftrag das ein Klon von ihr geschaffen werden soll. Dieser Klon soll befruchtet werden mit den Spermien des Mannes der Auftraggeberin, dann trägt der Klon das Kind aus, wird dannach beseitigt und die Auftraggeberin erhält das Baby.

    was ein imenser aufwand ist, der sich wohl kaum bezahlt macht. ok, vielleicht für die wohlbekannten oberen 10.000 womit das problem der wirtschaftlichkeit eventuell gelöst wäre. der sachverhalt der nutzlosigkeit bleibt aber, da du ja quasi 95% für die katz klonst, und des meist ganze unter umständen nicht nur einmal.
    Wir reden ja immer noch vom Film, der durchschnittpreis lag bei 5Mio pro Klon.

    hat ja keiner von ner vakuumverpakung geredet, sondern quasi von clonen just-in-time (was die organe ja noch "frischer" machen würde, aber des nur am rande). ich habe auch nur behauptet, dass es sinvoller ist nur eine niere zu klonen als noch den menschen drumrum.
    Sicher aber wie gesagt im Film waren die Klone ne Art Lebensversicherung, sprich die Organe konnten immer überwacht werden und für diejenigen Fälle wo man auch den Ganzen Körper brauch (siehe Schwanger) ist auch ein soziales Umfeld da.

    Kat

  18. Nach oben    #18
    in deutschland werden schweine und rinder auch nur geboren um gegessen zu werden....

  19. Nach oben    #19

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    Zitat Zitat von tonyy
    in deutschland werden schweine und rinder auch nur geboren um gegessen zu werden....

    echt? hier ist dein schild !


    auffn rest antworte ich morgen

  20. Nach oben    #20

    40 Jahre alt
    aus Hessen, Camberg
    735 Beiträge seit 07/2002
    @Tonyy dämlicher Vergleich, hinkt wie ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen.

    Kat

  21. Nach oben    #21
    Äpfel und Birnen gehören zu selben Gattung und zwar Kernobst.

    finde ihn also sehr angebracht.

  22. Nach oben    #22

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    Zitat Zitat von tonyy
    Äpfel und Birnen gehören zu selben Gattung und zwar Kernobst.

    finde ihn also sehr angebracht.

    wie sagt man hier so schön: junge du kummsch von kuche backe uff arschbacke

  23. Nach oben    #23
    Zitat Zitat von H3Nn355Y

    wie jetzt? kannst dich bitte mal entscheiden?


    genausowenig wie du vorhersehen kannst ob du einen menschen als ersatz mal brauchen kannst. ich sagte nur, dass es sinnvoller und menschenwürdiger ist eine niere zu klonen sobald man sie braucht, als einen kompletten menschen auf vorrat.
    ausserdem könntest du mit der vorstellung leben, dass ein anderer, fühlender, denkender und vor allem gesunder mensch, der dir (zumindest genetisch) bis aufs haar gleicht stribt damit du weiterleben kannst? oder das ganze vielleicht sogar zwei, drei, vier mal?
    ich glaub kaum das ich das könnte.

    Also wenn du von mir nur Fragmente zitierst is klar dass es keinen Sinn ergibt! Zudem "etwas" zwangsläufig nicht lange sein muss!! Daher Zitat für mich mal nicht relevant zudem sich das erste auf das komplette klonen eines (echten) Menschen bezog und das zweite auf den Inhalt des Filmes.

    Wieso einen Menschen als Ersatz? Im Film wurde nicht der Mensch ausgetauscht sondern nur die Organe desselben. Sicherlich ist es sinnvoll den kompletten Menschen zu klonen, was glaubst du wie lange wir ohne funktionierende Organe leben können? "Hey, seine Leber hat aufgegeben, klont mal eben eine, wie lange wird das dauern?" - "Naja, so 5-6 Monate wirds schon werden" - "Ach, fragt mal lieber den Schreiner wie lange die für einen Sarg brauchen" So würde es dann ablaufen, es ging einfach um eine "Lebensversicherung", betonung auf Versicherung und eine solche schliesst man stets im voraus ab!
    Menschenwürde hin oder her, im Film (über den wir hoffentlich immer noch reden) hat das bis auf einen Kunden niemand erfahren und dieser Kunde kam damit sehr gut zurecht!

    Wegen der Wirtschaftlichkeit: Ich bin mir sicher dass es sich für die Produzenten der Klone rentiert hat, ansonsten würde man eine solche Fabrik ja nicht eröffnen.

  24. Nach oben    #24

    33 Jahre alt
    aus sichtslos mit mir zu diskutieren da aus fallend werdend ™ ; aus unerFLOilichen gründen fehlen hier 2 Karmakästchen und DAEmlicherweise wurd ich nochmal um eins beschnitten. ■■■ ;(
    2.237 Beiträge seit 06/2003
    Zitat Zitat von mondhexe
    Hat du wohl falsch verstanden, also eine Frau gibt da den Auftrag das ein Klon von ihr geschaffen werden soll. Dieser Klon soll befruchtet werden mit den Spermien des Mannes der Auftraggeberin, dann trägt der Klon das Kind aus, wird dannach beseitigt und die Auftraggeberin erhält das Baby.
    ja aber der klon muss doch genauso "ausgebrütet" werden, oder fügste 2 zellen ins reagenzgalss und nach 2 minuten schütteln steht er vor dir und sagt "grützi, i bin de franz"? wohl kaum!
    der klon wird dann hochstwarscheinlich in einer dem mutterleib nachempfundenen behälter mit ganz ähnlichen bedingungen "herrangezüchtet" oder aber von einem schon exestierenden menschen ausgetragen.

    meine einzige aussage war, dass wen der klon in diesem behälter wächst und gedeiht es auch das "original" menschen baby es ihm gleich tun würde, den mensch ist mensch, ob geklont oder nicht, stimmts?
    und wenn es das menschenbaby schon darin kann, wiso dann extra den klon dafür entstehen lassen? ein wie gesagt unnötiger (und vor allem teurer) prozess.



    Zitat Zitat von mondhexe
    Wir reden ja immer noch vom Film, der durchschnittpreis lag bei 5Mio pro Klon.
    gut, aber wenn du der gerissene geschäftsmann bist der des macht und du bekommst 5 millionen für eine niere und du hast die wahl zwischen
    a) einen menschen klonen, umgebung für ihn schaffen, großziehen, ernähren um ihn danach nur zu "schlachten" oder
    b) einfach nur eine niere klonen
    was würdest du wählen?



    Zitat Zitat von mondhexe
    Sicher aber wie gesagt im Film waren die Klone ne Art Lebensversicherung, sprich die Organe konnten immer überwacht werden und für diejenigen Fälle wo man auch den Ganzen Körper brauch (siehe Schwanger) ist auch ein soziales Umfeld da.
    ja könntest du die einzelne niere nicht noch effektiver und preisgünstiger überwachen? und wäre diese nicht "qualitativ hochwertiger" da "ungebraucht" ?

    ich sehe nicht die vorteile vom klonen eines ganzen menschen gegenüber dem eines einzelnen organs, es bringt nur nachteile, oder überseh ich was?








    Zitat Zitat von shirin
    Also wenn du von mir nur Fragmente zitierst is klar dass es keinen Sinn ergibt! Zudem "etwas" zwangsläufig nicht lange sein muss!! Daher Zitat für mich mal nicht relevant zudem sich das erste auf das komplette klonen eines (echten) Menschen bezog und das zweite auf den Inhalt des Filmes.
    für mich stehen diese beiden aussagen klar im gegensatz zu einander, aber gut, des kannst du von mir aus halten wie dus willst. und ich weiss nicht wo du herkommst, aber bei uns bedeutet "etwas dauern" eine längere zeit



    Zitat Zitat von shirin
    Wieso einen Menschen als Ersatz? Im Film wurde nicht der Mensch ausgetauscht sondern nur die Organe desselben.
    klar aber wenn du einen menschen klonst hast du einen menschen als ersatz, also quasi als atmendes ersatzteillager, oder seh ich des falsch?



    Zitat Zitat von shirin
    Sicherlich ist es sinnvoll den kompletten Menschen zu klonen, was glaubst du wie lange wir ohne funktionierende Organe leben können? "Hey, seine Leber hat aufgegeben, klont mal eben eine, wie lange wird das dauern?" - "Naja, so 5-6 Monate wirds schon werden" - "Ach, fragt mal lieber den Schreiner wie lange die für einen Sarg brauchen"
    irgendwie kommen wir hierbei nicht weiter, den weder du noch ich wissen, wie lange es in wahrheit braucht einen menschen bzw. ein organ zu klonen oder wie lange ein mensch mit einem kaputten organ überleben kann bzw. wie man ihm sonst noch helfen kann.
    alles was wir haben ist nackte spekulation und die bringt uns nicht weiter



    Zitat Zitat von shirin
    So würde es dann ablaufen, es ging einfach um eine "Lebensversicherung", betonung auf Versicherung und eine solche schliesst man stets im voraus ab!
    du wirst es mir kaum glauben, aber ich weiss was eine versicherung ist und es spricht auch keiner davon diese danach abzuschliessen.



    Zitat Zitat von shirin
    Menschenwürde hin oder her, im Film (über den wir hoffentlich immer noch reden) hat das bis auf einen Kunden niemand erfahren und dieser Kunde kam damit sehr gut zurecht!
    hättest du den ersten satz von mir hier gelesen, wüsstest du, dass ich lediglich die realisierbarkeit des ganzen bezweifle. film schön und gut aber in der realität wird dieses nie so funktionieren.
    denkst du nicht, dass sobald du organe nachbestellen könntest sich irgendwer fragen würde woher die kommen und dieses dann auch von irgendwem nachverfolgt und untersucht werden würde ?



    Zitat Zitat von shirin
    Wegen der Wirtschaftlichkeit: Ich bin mir sicher dass es sich für die Produzenten der Klone rentiert hat, ansonsten würde man eine solche Fabrik ja nicht eröffnen.
    mal einfach formuliert:
    jeder der geschäfte macht ist auf gewinnmaximierung aus? richtig ? JA!
    und du wirst zugeben dass es nur einen kleinen bruchteil kostet unsere geliebte niere zu klonen (und diese dann von mir aus am leben zu erhalten, um hier eine brücke zu deinem "lebensversicherung im vorraus" und "klonen dauert 6 monate" zu schlagen) als einen kompletten menschen zu klonen, ein umfeld zu schaffen, aufzupassen dass die "ware" nicht beschädigt wird usw., oder nicht? natürlich!

    nun bringste nurnoch diese beiden punkte zusammen und schon haste den beweis dafür, dass es so wie ich sag effektiver ist.

  25. Nach oben    #25
    Mei, weisst du was du mich hier wieder an Zeit kostest die ich jetzt zum essen bräuchte Aber is lustiges Gespräch also Antworten wir halt mal:

    Zitat Zitat von H3Nn355Y
    für mich stehen diese beiden aussagen klar im gegensatz zu einander, aber gut, des kannst du von mir aus halten wie dus willst. und ich weiss nicht wo du herkommst, aber bei uns bedeutet "etwas dauern" eine längere zeit
    Der erste Satz im GANZEN:

    "Naja, der Prozess des klonens dauert nun mal etwas und bis eine Niere "fertig" ist, ist der Patient 100%ig schon tot! Daher ist das klonen von ganzen Menschen sehr sinnvoll!"

    Der zweite, lange Satz den du so verstümmelt hast, im GANZEN:

    "Keine Ahnung wie lange die dort gebraucht haben einen ganzen Menschen zu klonen, sehr lange scheints nicht gedauert zu haben und um ehrlich zu sein, ich würde als "Ersatzteillager" auch einen kompletten Klon von mir in Auftrag geben als eine Niere oder ähnliches, zumal ich nicht mal vorhersagen kann ob ich diese auch mal gebrauchen kann!!"

    Die beiden Sätze haben absolut NICHTS miteinander zu tun! Der erste bezog sich auf das (reale) klonen einer Niere, also nicht im Film, sondern wie du anspieltest im realen Leben! Der zweite bezog sich einzig und allein auf den Inhalt des Filmes, dort ging es eben recht schnell einen kompletten Menschen fertig geklont zu haben! Immer noch wiedersprüchlich? *G*


    Zitat Zitat von H3Nn355Y
    klar aber wenn du einen menschen klonst hast du einen menschen als ersatz, also quasi als atmendes ersatzteillager, oder seh ich des falsch?
    Da hab ich dich dann missverstanden, ich dachte du willst den vorhandenen, defekten Klienten durch den gesunden Klon austauschen. Jupp, so gesehen sind es wandelnde Ersatzteillager, da sind wir uns einig!



    Zitat Zitat von H3Nn355Y
    irgendwie kommen wir hierbei nicht weiter, den weder du noch ich wissen, wie lange es in wahrheit braucht einen menschen bzw. ein organ zu klonen oder wie lange ein mensch mit einem kaputten organ überleben kann bzw. wie man ihm sonst noch helfen kann.
    alles was wir haben ist nackte spekulation und die bringt uns nicht weiter
    Ehm ja, da ich ja weiter unten dann noch schrieb dass wir immer noch über den Film reden (ez ma ernsthaft, von solchen Machenschaften in der realität träumen die Wissenschaftler auch noch, das kommt so schnell net) und in anbetracht der "geringen Zeit" die die Produzenten dort brauchten um einen Menschen zu klonen ist es als komplettes Ersatzteillager doch besser als einzelne Organe dann zu klonen wenn sie beim Klienten kaputt gehen.

    Zitat Zitat von H3Nn355Y
    du wirst es mir kaum glauben, aber ich weiss was eine versicherung ist und es spricht auch keiner davon diese danach abzuschliessen.
    Ajo, du willst doch die Niere oder andere Organe dann klonen wenn sie gebraucht werden, meiner Ansicht nach könnte es dann zu spät sein, bei Nieren- oder Leberversagen biste ganz schnell vom Fenster weg!


    Zitat Zitat von H3Nn355Y
    hättest du den ersten satz von mir hier gelesen, wüsstest du, dass ich lediglich die realisierbarkeit des ganzen bezweifle. film schön und gut aber in der realität wird dieses nie so funktionieren.
    denkst du nicht, dass sobald du organe nachbestellen könntest sich irgendwer fragen würde woher die kommen und dieses dann auch von irgendwem nachverfolgt und untersucht werden würde ?
    Hab den ersten Satz zwar immer noch nicht gelesen, aber ich werf halt mal pauschal in die Runde dass ich von nichts anderem als dem Film gesrochen habe


    Zitat Zitat von H3Nn355Y
    mal einfach formuliert:
    jeder der geschäfte macht ist auf gewinnmaximierung aus? richtig ? JA!
    und du wirst zugeben dass es nur einen kleinen bruchteil kostet unsere geliebte niere zu klonen (und diese dann von mir aus am leben zu erhalten, um hier eine brücke zu deinem "lebensversicherung im vorraus" und "klonen dauert 6 monate" zu schlagen) als einen kompletten menschen zu klonen, ein umfeld zu schaffen, aufzupassen dass die "ware" nicht beschädigt wird usw., oder nicht? natürlich!

    nun bringste nurnoch diese beiden punkte zusammen und schon haste den beweis dafür, dass es so wie ich sag effektiver ist.
    Von der Gewinnmaximierung wäre deine Vorstellung am besten, das ganze drumherum für den Klon wie essen, wohnen, Sport usw fällt weg, da wäre es am besten die "Ersatzteile" einzeln zu klonen, also Niere, Leber, Herz usw alles in einem seperatem Reagenzglas, so dachtest du des, oder?

  26. Nach oben    #26

    32 Jahre alt
    aus Wuppertal
    43 Beiträge seit 06/2005
    ich war heut im film, nette idee
    aber am ende verflacht er und es ist nur noch dumpfe action

  27. Nach oben    #27
    vip:oxy
    34 Jahre alt
    aus rufezeichen nach dem DOPPELPUNKT
    1.948 Beiträge seit 05/2001
    war auch gestern drin und fand ihn nich schlecht..
    die viele microsoft-werbung war nur sehr auffällig..

  28. Nach oben    #28

    32 Jahre alt
    aus Wuppertal
    43 Beiträge seit 06/2005
    Jup manchmal frag ich mich ob die mit ihrer Schleichwerbung gar nicht merken, dass das zumindest auf mich ironisch wirkt.

  29. Nach oben    #29
    melody
    oxy:gast
    Zitat Zitat von TwoFace
    Jup manchmal frag ich mich ob die mit ihrer Schleichwerbung gar nicht merken, dass das zumindest auf mich ironisch wirkt.
    ich denk mal die werden ne ordentliche stange geld dafür kassiert haben!

    In "Verschollen" mit TomHanks ist mir diese dämliche FedEx Werbung so derbe aufn Geist gegangen...

  30. Nach oben    #30

    32 Jahre alt
    aus Wuppertal
    43 Beiträge seit 06/2005
    Ja das haben sie wohl auch, aber ich mach mich eig nur immer darüber lustig, wie bei Island wo alle mit Puma Schuhen rumlaufen, ihr armen Irren -_-

  31. Nach oben    #31
    melody
    oxy:gast
    allein dafür, dass ein tatortkommissar nen bmw oder was auch immer fährt blecht ne firma schon geld! Da will ich gar nicht wissen in welchen höhen sich die beträge bei hollywoodfilmen bewegen!

  32. Nach oben    #32

    32 Jahre alt
    aus Wuppertal
    43 Beiträge seit 06/2005
    Mc Donalds bezahlte 30 Millionen dafür, dass sie den Batmanfilm bei sich promoten dürfen.
    Soviel zu der Größenordnung

  33. Nach oben    #33
    Hab den Film jetzt auch gesehen!

    Also ich fand ihn schon ziemlich gut!
    Besonders daür das ich Actionfilme hasse in denen soviel geballer ist.
    Aber die Story an sich war super.

    Ich finde der Film hatte alles nötige...wäre ich eine TV- zeitschrift würde ich ihm in:
    spannung *** , action **, anspruch *** und Gefühl * geben hihi

    Er bekommt in der Gesamtbewertung 3 von 3 Punkten.
    Und d ie Schauspieler waren ebenfalls sehr gut!

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen für The Island

Lesezeichen