+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Studium

  1. #1

    35 Jahre alt
    190 Beiträge seit 11/2004

    Studium

    hey leute!
    ich überleg schon seit längerem, was ich nach der schule machen will (wird ja auch langsam wirklich zeit).
    am meisten interessiere ich mich für lebensmittelchemie und ich hätte mal die frage, ob jemand weiß, wofür man sich da spezialisieren oder wie man das rausfinden kann.

    wär echt toll, wenn mir jemand helfen könnte!

  2. Nach oben    #2
    versteh nur ich die frage nicht?


    also, geh einfach auf ne seite einer fakultät irgendner uni und lies was dort zum studium der lebensmittelchemie steht...

    und... viel spaß dabei!
    bin froh nicht nicht mehr chemie zu studieren


    oder schau einfach das durch:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=...le-Suche&meta=

  3. Nach oben    #3

    35 Jahre alt
    190 Beiträge seit 11/2004
    nja, das hab ich ja auch schon gemacht. aber man muss sich ja im hauptstudium, denk ich mal, irgendwie spezialisieren. dazu steht aber nicht wirklich was auf den seiten der entsprechenden unis.
    also, wollt ich nur mal halt wissen, ob ihr das evt wisst oder mir anderweitig weiterhelfen könnt. aber trotzdem danke.

  4. Nach oben    #4

    38 Jahre alt
    aus Phantasìen
    2.483 Beiträge seit 08/2002
    mach dir kein gedanken übers hs, wenn du nich weisst ob dus gs schaffst. uni is nich schule!

  5. Nach oben    #5

    35 Jahre alt
    190 Beiträge seit 11/2004
    Zitat Zitat von Viviane
    mach dir kein gedanken übers hs, wenn du nich weisst ob dus gs schaffst. uni is nich schule!
    doch, mach ich, weil ich einfach mal davon ausgehe, dass ichs schaffe, sofern ich dann nen studienplatz hab und anfange. bin ja schließlich nicht dumm!

    außerdem, was soll ich machen, wenn ichs gs schaffe und es dann an der uni, an der ich studiere, meinen gewünschten spezialisierungsbereich gar nicht gibt. oder zumindest nicht so, wie ich mir das vorstelle?!
    da muss ich mir doch vorher bei der wahl der uni gedanken drüber machen und nicht mit der einstellung hingehen: naja, wenn ich das wirklich schaffen sollte, dann werd ich mal sehen, was ich da so machen kann.

    außerdem weiß ich, dass das studium nicht schule ist, aber es schaffen so viele leute zu studieren, warum sollte ich es da nicht schaffen?

  6. Nach oben    #6

    38 Jahre alt
    aus Phantasìen
    2.483 Beiträge seit 08/2002
    Zitat Zitat von perlchen
    doch, mach ich, weil ich einfach mal davon ausgehe, dass ichs schaffe, sofern ich dann nen studienplatz hab und anfange. bin ja schließlich nicht dumm!
    lol, niedlich. chemie an der uni mainz: durchfallquote im ersten semester: 75%. sind die alle dumm?

    Zitat Zitat von perlchen
    außerdem, was soll ich machen, wenn ichs gs schaffe und es dann an der uni, an der ich studiere, meinen gewünschten spezialisierungsbereich gar nicht gibt. oder zumindest nicht so, wie ich mir das vorstelle?!?
    die uni wechseln.
    Zitat Zitat von perlchen
    da muss ich mir doch vorher bei der wahl der uni gedanken drüber machen und nicht mit der einstellung hingehen: naja, wenn ich das wirklich schaffen sollte, dann werd ich mal sehen, was ich da so machen kann.?
    nee. grundstudium dauert, wenn du gut bist, 2 jahre. glaubs mir, in der zeit ändern sich deine interessen nochmal - weil du sachen lernst, von denen du in der schule gar nicht weisst dass es sie gibt - vielleicht lgest du ja darauf deinen schwerpunkt.
    Zitat Zitat von perlchen
    außerdem weiß ich, dass das studium nicht schule ist, aber es schaffen so viele leute zu studieren, warum sollte ich es da nicht schaffen?
    idiotisches argument. gegenfrage: es schaffen so viele leute nicht, warum solltest du es schaffen?

  7. Nach oben    #7

    35 Jahre alt
    190 Beiträge seit 11/2004
    Zitat Zitat von Viviane
    lol, niedlich. chemie an der uni mainz: durchfallquote im ersten semester: 75%. sind die alle dumm?
    nein, nicht unbedingt. aber heißt das, dass ich eine von den 75% sein werde?

    Zitat Zitat von Viviane
    die uni wechseln.
    d.h. umziehen, neue wohnung, neue uni, wieder neu eingewöhnen... wenn man das vermeiden kann, warum nicht?

    Zitat Zitat von Viviane
    nee. grundstudium dauert, wenn du gut bist, 2 jahre. glaubs mir, in der zeit ändern sich deine interessen nochmal - weil du sachen lernst, von denen du in der schule gar nicht weisst dass es sie gibt - vielleicht lgest du ja darauf deinen schwerpunkt.
    naja, ich weiß ja so ungefähr, was ich machen will, warum soll ich dann nicht gucken wo ich das machen kann.
    will eher richtung bedarfsgegenstände und kosmetika und nicht getränke oder lebensmittel und wenn sich das ändern sollte, dann ist das halt so, aber das kann man ja nicht vorraussehen.

    Zitat Zitat von Viviane
    idiotisches argument. gegenfrage: es schaffen so viele leute nicht, warum solltest du es schaffen?
    weil ich will!!! und wenn ich will, dann schaff ich das meistens auch und n kleiner optimist steckt zusätzlich auch noch in mir...

  8. Nach oben    #8

    36 Jahre alt
    aus schuss
    541 Beiträge seit 04/2003
    sorry

    du verzapft populaer ausgedrueckt quatsch, an einer uni bringt dir der wille nicht zum diplom. was ich dir trotzdem empfehlen weurde es trotzdem zu tun.

    wenn du chemie studierst, studierst du nicht nur chemie sondern sehr viel physik. meine schwester hat biologie 3semester studiert und war in der schule sehr gut in biologie. die physik hat ihr das genick gebrochen, ansonsten waren alle pruefungen erfolgreihc. also VORSICHT MIT: "ich kann chemie also komm ich auch durchs studium". auch wenn du meinst das bissel physik is ja nit so schlimm, es ist in den naturwissenschaften immer sehr viel physik.

    das ist das gleiche wenn jemand meint informatik waere nur programmieren....

    probiers, schaus ob was is und ob du damit zurecht kommst. du hast noch genuegend zeit zu wechseln in ein anderes studienfach. du musst ja nit zum bund/zivi

  9. Nach oben    #9

    35 Jahre alt
    190 Beiträge seit 11/2004
    Zitat Zitat von K4L
    sorry

    du verzapft populaer ausgedrueckt quatsch, an einer uni bringt dir der wille nicht zum diplom. was ich dir trotzdem empfehlen weurde es trotzdem zu tun.

    wenn du chemie studierst, studierst du nicht nur chemie sondern sehr viel physik. meine schwester hat biologie 3semester studiert und war in der schule sehr gut in biologie. die physik hat ihr das genick gebrochen, ansonsten waren alle pruefungen erfolgreihc. also VORSICHT MIT: "ich kann chemie also komm ich auch durchs studium". auch wenn du meinst das bissel physik is ja nit so schlimm, es ist in den naturwissenschaften immer sehr viel physik.

    das ist das gleiche wenn jemand meint informatik waere nur programmieren....

    probiers, schaus ob was is und ob du damit zurecht kommst. du hast noch genuegend zeit zu wechseln in ein anderes studienfach. du musst ja nit zum bund/zivi
    ist schon klar, dass der wille es allein nicht bringt. aber der wille stärkt das durchhaltevermögen (z.B. beim lernen).

    ich habe wenn vor lebensmittelchemie zu studieren. nicht chemie. (ja, lebensmittelchemie lebt von chemie, ich weiß)
    physikalische grundlagen hab ich, auch wenn ich physik abgewählt hab. außerdem hab ich physik immer verstanden, finds nur als schulfach langweilig.
    bio hab ich als lk... also daran sollte es nicht scheitern.

    aber eigentlich sollte es in diesem thread ja auch nicht darum gehen, ob ich überhaupt fürs studium geeignet bin... sondern bloß, ob jemand diese spezialisierungen weiß, den rest mach ich dann schon!

  10. Nach oben    #10
    oxy:mod Avatar von nord:licht
    aus verkauft
    1.372 Beiträge seit 09/2002
    Danke
    2
    Zitat Zitat von Viviane
    mach dir kein gedanken übers hs, wenn du nich weisst ob dus gs schaffst. uni is nich schule!
    Die Frage war ja wohl ne andere

    Chemie ist ne verdammt harte Nuss, aber mit ein wenig Begabung und viel Durchhaltevermögen sollte auch die zu knacken sein.

    Ich bin noch kein Studi, daher nur ne Vermutung ins blaue, aber gibt's an den meisten Unis nicht so etwas wie eine Studien oder Fachberatung? Da würd ich mich doch mal vorstellen... Tag der offenen Türen oä bieten auch viele UNis und Fachbereiche an. Und im Inet müsste es bestimmt das ein oder andere Chemie-Studi-Forum geben...

  11. Nach oben    #11

    41 Jahre alt
    871 Beiträge seit 09/2004
    Zitat Zitat von K4L
    probiers, schaus ob was is und ob du damit zurecht kommst. du hast noch genuegend zeit zu wechseln in ein anderes studienfach. du musst ja nit zum bund/zivi
    du lebst in einer tollen welt ohne studiengebühren oder bafögstreichungen

    zu den durchfallqoten im "ersten semester" naja da muss man noch filtern
    ich kann sagen das wenn ich bei uns durch die reihe schau sind die gut die auch den willen dazu haben

    in meiner klasse war einer der sein fabi mit 1,4 gemacht hat und dann mit wenig wille ins infostudium gegangen ist und er hat in den ersten beiden semestern keine klausur mitgeschrieben
    ich bin im fabi in physik gerade so der 5 entgangen und hab jetzt im studium ne 1,3 geschrieben

  12. Nach oben    #12
    hm, lad dir auf der homepage deiner wahluni(s) die Studienordnungen runter. Dort müsste dann stehen, was du belegen musst und zwischen was du im Hauptstudium wählen kannst.
    Ansonsten steht auf manchen Uni-Seiten auch eine grobe Erklärung, wie das Studium aufgebaut ist.
    Welche Unis stehen denn zur Auswahl?

    Edit: Zu Nordi:
    Ja es gibt Studienberatungen die allgemeiner informieren und Studienfachberatungen, die eben für ein spezielles Fach zuständig sind.

  13. Nach oben    #13

    38 Jahre alt
    aus Phantasìen
    2.483 Beiträge seit 08/2002
    ich988: ja wahrscheins lebt er in rheinland-pfalz, meckpom oder was war das dritte? sachsen?


    perlchen: such dir ne große uni, soll heißen, eine wos für dein fach viele plätze gibt - das heisst dann meistens auch dass die viele schwerpunkte anbieten.

    übrigens hat lebensmittelchemie, meine ich mich erinnern zu können, auch nen recht heftigen nc.

  14. Nach oben    #14
    Zitat Zitat von Viviane
    ...übrigens hat lebensmittelchemie, meine ich mich erinnern zu können, auch nen recht heftigen nc.
    Also an einer TU bei mir in der Nähe sind sämtliche Chemie Studiengänge NC frei...

  15. Nach oben    #15

    35 Jahre alt
    aus von draußen weißt du ?
    2.263 Beiträge seit 11/2004
    Zitat Zitat von perlchen
    nein, nicht unbedingt. aber heißt das, dass ich eine von den 75% sein werde?
    okay wir gehen mal von steigender intelligenz aus

    100% menschen

    40% ham abi

    ca die hälfte davon studiert

    sehr wenige davon natuwissenschaften sagen wir mal 10%

    und davon fallen 75% durch im ersten semester

    also sind wir jetzt bei 0,5% der bevölkerung die das erste semester schaffen

    d.h. wenn du 100 freunde hast
    musst du besser sein als alle bzw. einer um das erste semester zu schaffen


    noch ein faktum:

    man geht davon aus das jemand der einen doktortitel in einer naturwissenschaft hat einen iq von über 140 hat
    also mathe physik chemie informatik (bio ma ausgenommen)

    und da man heutzutage sozusagen promowieren muss
    wenn man chemie studiert (hab ich mir sagen lassen )
    .....

    joa ....
    viel spaß

  16. Nach oben    #16

    aus H-Over
    180 Beiträge seit 04/2002
    @perlchen

    Lass dir das bloß nicht ausreden mit dem Studium!
    Wenn du meinst, das ist der richtige Studiengang für dich, dann mach das auch.
    Nichts ist schlimmer, als in nem Job zu stecken, der dir nicht liegt (spreche aus Erfahrung).

    Wenn du den Willen hast, das Studium zu bestehen - und den scheinst du ja zu haben - dann schaffst du das auch!

    Du wirst deinen Weg schon machen. Sei dir nur bewusst (aber das bist du ja), dass es nicht einfach ist. Na und? Das haben schon ganz andere geschafft.

    Mein Motto fürs Studium lautet: Quäl dich du Sau!

    Wenn du ordentlich gefordert wirst und das Studium ist das richtige für dich, dann kannste auch zu Höchsleistungen auftrumpfen.

    Und wie schon gesagt wurde - wenn du doch noch merken solltest, dass du den falschen Weg gegangen bist, dann wechselst du halt nach ein bis zwei Semestern den Studiengang. Ich hab jetzt auch noch mit 25 ein Studium begonnen - und bei mir an der FH sind teilweise Leute, die erst mit über 30 begonnen haben. Also wat solls...

  17. Nach oben    #17

    35 Jahre alt
    190 Beiträge seit 11/2004
    hey, danke erstmal für die zahlreichen antworten. aus dem thread ist ja doch noch was geworden

    also, wegen studienordnung hab ich schon geschaut, aber so richtig die auswahlmöglichkeiten sind nicht richtig rausgestellt. (oder ich habs einfach nicht so richtig gefunden...)
    na, wegen wahluni: in norddeutschland möcht ich eigentlich schon gern bleiben, also hamburg, berlin, münster wären meine hauptfavoriten.
    für berlin weiß ich auch auswahlmöglichkeiten, aber bei den anderen nicht.
    braunschweig und hannover eher nicht, ich will ja schließlich mal n bissl weiter von zu hause weg!

    @sunmedia: das mitm studium lass ich mir sowieso net ausreden!

  18. Nach oben    #18
    münster: http://www.uni-muenster.de/Chemie.de...ienordnung.htm

    http://www.chemie.uni-hamburg.de/lc/.../Merkblatt.pdf
    zumind. infos zu den momentan stattfindenen vorlesungen nachm ersten examen...

    berlin: http://www.tu-berlin.de/~lmc/lehre/plan-e.htm


    also.. wenn du das wirklich willst dann seh ich keine großen gefahren...
    mich hats jedoch etwas enttäuscht oder... geschockt?!... nach gutem chemie lk und grundlegendem interesse ließ ich es jedoch schnell bleiben mit der chemie

    fang einfach an und du wirst das schon sehen...

    kenne viele die ihren lk zum studium machten und dann wechselten...
    fang einfach an, hört sich ja schon gut an und wenn du es willst, dann geht das auch


    zu den 75% abbrecher ist ja auch noch zu sagen, dass viele einfach chemie anfangen um dann wechseln zu können (z.b. in medizin), da chemie oft keinen nc hat... oder auch in biochemie, pharmazie,...

  19. Nach oben    #19
    Zitat Zitat von perlchen
    @sunmedia: das mitm studium lass ich mir sowieso net ausreden!
    Richtig. Man sollte es zumindestens mal versucht haben. Wenn man letzendlich auf ein anderes Studienfach wechselt oder gar doch eine Ausbildung macht, ist es doch vollkommen ok. Man kann doch nicht immer im Leben die beste Entscheidung treffen und wenn man immer bei dem bleibt, was man sowieso kann, dann gewinnt man auch nichts...

  20. Nach oben    #20

    38 Jahre alt
    aus Phantasìen
    2.483 Beiträge seit 08/2002
    Zitat Zitat von npk
    münster: [url]http://www.uni-

    zu den 75% abbrecher ist ja auch noch zu sagen, dass viele einfach chemie anfangen um dann wechseln zu können (z.b. in medizin), da chemie oft keinen nc hat... oder auch in biochemie, pharmazie,...

    gemeint waren in dem fall keine abbrecher (DIE gibts bloß bei politik auf magister - warum wohl ), sondern in der tat durchgefallene.

  21. Nach oben    #21

    41 Jahre alt
    871 Beiträge seit 09/2004
    ja aber diese abbrecher die kein bock mehr haben und daher entweder nicht informiert in die klausur gehen oder erst garnicht erscheinen werden dennoch als durchgefallen gewertet

  22. Nach oben    #22

    39 Jahre alt
    aus Berlin
    326 Beiträge seit 03/2002
    Hallo

    also ich studier gerade mal eine woche chemie (berlin) und finde es jetzt schon ziemlich anstrengend, aber auch wahnsinning interessant ich war ja nie der physikfan gewesen und fang da quasi bei null wieder an, aber wenn man soviel spannendes hört, macht es gleich mehr spaß. klar^^
    man muss auch nicht mit der allergrößten sicherheit daran gehen. ich hab mir auch gesagt, ich probiers und wenn ichs nicht schaffe, solls es eben nicht sein. ich würde es mehr bereuen, wenn ich es nicht versucht hätte
    an so'n krams wie abbrecherquote würde ich mich gar nicht orientieren.

    was berlin angeht: an der tu kann man zumindest noch dieses ws, diplom studieren, an der fu nur bachelor/master und an der HU den modularisierten diplomstudiengang (d.h. man hat im semester ganz genau festgelegt, was man schaffen muss, ansonsten wird man um ein jahr zurückgesetzt-für mich das richtige. beim freien scheinesammelen würd ich ja sonst nie fertig werden. kenn mich doch )

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Bewerbung: FSJ/Studium!?
    Von Maureen im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 23:05
  2. Sport Studium
    Von Lazio im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 18:16
  3. Studium-Zusage
    Von ~Like a virgin~ im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 12:59
  4. Wie funktioniert ein Studium?
    Von xXxstefanxXx im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.03.2005, 15:12
  5. BA-Studium??
    Von Isa2003 im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 17:04

Lesezeichen für Studium

Lesezeichen