+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 37

Thema: Fit für'n Sommer

  1. #1

    aus gebrannt
    148 Beiträge seit 08/2003

    Fit für'n Sommer

    Tärä,

    was macht ihr für'n Sommer damit ihr wieder schnieke in euren Bikinis und Badehosen ausschaut?

    Ich hab noch nie wirklich Sport gemacht da ich einfach schlank bleibe, egal, wieviel ich fresse oder wie wenig ich mich bewege. HA!

  2. Nach oben    #2

    29 Jahre alt
    aus Erpelsburg, denn ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert, ich bin das Kaugummi, dass am Schuh des Verbrechens kleb
    1.114 Beiträge seit 06/2005
    Ich hab wieder etwas spät angefangen Aber ich bin gerade wieder voll auf dem Abnehmtripp und versuche meinen Körper wieder in die richtigen Formen zu bringen


    Momentan verbringe ich 20 Minuten auf dem Stepper, fahre eine Stunde Fahrrad und gehe am Abend eine kleine Runde joggen. Da ich auch rauche muss ich mich langsam rantastet und gleichzeitig mit dem Rauchen aufhören

    Letztes Jahr hab ich so vieeele Kilo´s verloren und diesmal werden es hoffentlich die letzten 12 Kilo die ich runter haben will

    Ach ja, hanteln tu ich auch, damit mit ein Oberarm nicht mitwinkt :B

  3. Nach oben    #3

    28 Jahre alt
    aus Stade
    531 Beiträge seit 04/2008
    Ich hab vor 2 Wochen ein Kind bekommen:-)
    So bin ich auf einen Schlag 20 kg wieder los geworden.
    Und in den letzten 2 Wochen hab ich nochmal 10 kg durchs stillen verloren...mein Sohn nimmt also fleißig zu und ich verliers:-)
    Könnte also schon wieder Bikini tragen...darf aber eh nicht baden gehen

  4. Nach oben    #4
    vip:oxy
    aus |requiescat in pace |19.08.99 04.04.04 16.01.06|
    2.797 Beiträge seit 03/2003
    Zitat Zitat von Lexy123
    So bin ich auf einen Schlag 20 kg wieder los geworden.
    was fuer ein riesenviech hast du denn da ausgebruetet? :-O

  5. Nach oben    #5

    28 Jahre alt
    aus Stade
    531 Beiträge seit 04/2008
    Zitat Zitat von Kleiner-Willi
    was fuer ein riesenviech hast du denn da ausgebruetet? :-O
    Ja du hast Recht...das Kind war nicht klein:-)
    Allerdings hatte ich zum Ende hin mordsmäßige Wasseransammlungen und wenn die erstmal weg sind wundert man sich was da so zusammen kommt.

  6. Nach oben    #6
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Zitat Zitat von Mania
    Tärä,

    was macht ihr für'n Sommer damit ihr wieder schnieke in euren Bikinis und Badehosen ausschaut?
    Das ganze Jahr Sport 2 - 4x die Woche.

  7. Nach oben    #7

    28 Jahre alt
    aus Stade
    531 Beiträge seit 04/2008
    Zitat Zitat von Pete Pike
    Das ganze Jahr Sport 2 - 4x die Woche.
    Hut ab vor soviel Durchhaltevermögen:-)
    Ich hoff eich schaffe das trotz des Kleinen auch bald wieder!

  8. Nach oben    #8
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Geht seit 4 Jahren mittlerweile unterbrechungsfrei. Wobei eine bis zwei Wochen Pause (selten) zwischen zwei Trainingszyklen ab und an sein müssen. Aber das merkt man selber.

  9. Nach oben    #9
    Alles nur Routinesache, 2-4x ist dauerhaft durchaus machbar, auch wenn's bei den heissen Tagen manchmal schwer fallen kann. Trotzdem, muss man halt durch, von nix kommt nix. Für mich persönlich ist 3x aber absolutes Minimum.

  10. Nach oben    #10
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Kommt halt immer aufs Volumen an. Gegen Ende eines Trainingszyklus geht nur 2x die Woche, weils vonner Load sonst einfach zu heftig wird.

  11. Nach oben    #11
    vip:oxy
    30 Jahre alt
    aus gesprochen uhu...
    3.787 Beiträge seit 10/2001
    nix.
    Ich geh normalerweise eh immer ein mal die Woche reiten und joggen war ich bisher 2 mal morgens, aber eher um den kopf frei zu bekommen.

    Könnt bisschen bauchmuskeltraining vertragen, aber zu faul.

  12. Nach oben    #12
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Bauchmuskeltraining hat funktionellen Hintergrund und seltenst optischen. Die Sehneneinschnürungen sind natürlich vorgegeben und variieren je nach Anlage. Der Bauchmuskel, der ähnlich der Wadenmuskulatur ist, ist kaum zur Hypertrophie zu bewegen.

    Soll heißen: siehst du keine Pads, bist du zu fett Alles ne KFA-Sache

  13. Nach oben    #13

    aus serordentlich uninteressant.
    750 Beiträge seit 01/2008
    Brauchst nen Körperfettanteil von weniger als 12%, wenn ich mich recht erinner, damit du die Bauchmuskeln überhaupt sehen kannst.

  14. Nach oben    #14
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Ziemlich pauschal, könnte als grober Richtwert aber vielleicht hinkommen.

  15. Nach oben    #15

    32 Jahre alt
    aus länder
    305 Beiträge seit 11/2001
    wie trainierst du eigentlich pete?wie sieht dein trainingsplan aus?

  16. Nach oben    #16
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Je nach dem in welcher Phase ich mich im Zyklus befinde.

    Generell mach ich fast nur die Grundübungen + deren Abwandlungen und reduziere das Gewicht bei jedem Satz, steigere aber die WH.

    Anfang des Zyklus:

    Bankdrücken, 5 Sätze, beginnend mit 80kg und 10WH und endend mit 60kg und 20Wh

    KH-Schrägbankdrücken, 5 Sätze, beginnend mit 25kg (pro Hantel) und 10 WH und endend mit 15kg (pro Hantel) und 20 WH.

    Danach "einarmige" Isos am Kabel. 3 Sätze, wenig (aber gleichbleibendes) Gewicht, 15WH

    Danach 6 Isos für Trizeps.


    Ende Zyklus:

    Bankdrücken, 5 Sätze, 110x1, 100x3, 100x2 100x1 100x1.

    KH-Schrägbankdrücken, 5 Sätze, beginnend mit 35kg (pro Hantel) und 5 WH und endend mit 25kg (pro Hantel) und 10 WH.

    Langsame Dips, 3 Sätze, 15WH.

    Danach 6 Isos für Trizeps.

    Zwischen Anfang und Ende liegen 6 Wochen. Man arbeitet sich gleichmäßig zu den WH und Gewichten in der letzten TE.


    Die Rückentage bestehen bei mir quasi nur aus breiten Klimmzügen, Rudern und dann meist eine Übung auf die ich gerad Bock hab. Wobei ich am Anfang nur am Latzug die Klimmzüge mache (du verstehst mich) und am Ende dann aber 5 Sätze freie breitgegriffene Klimmis. Dem Brustplan ähnlich eben. Am ende des Tages auch 6 Sätze Isos für Bizeps.

    Beine werden aufgrund meines Unfalls "nur" Reha-mäßig trainiert, hat für dich also keine Bedeutung.


    Ziel von Zyklusplänen ist den nächsten Zyklus mit mehr Gewicht zu beginnen und sich so zu steigern. Wobei bei mir kaum noch was geht, ohne eine totale Lebensausrichtung auf den Sport. Wieg ja auch nur gut 80Kg

  17. Nach oben    #17

    32 Jahre alt
    aus länder
    305 Beiträge seit 11/2001
    interessanter plan.die zyklen hängst du ohne pause aneinander?und fängst dann immer wieder bei 80kg an?also 8.mal im jahr?
    du scheinst ja auch recht forenaffin zu sein und da geh ich mal davon aus, dass du dich auch auf bbszene und andro etc. rumtummelst.wirst dich wohl also informieren.
    wegen dem beineinsatz kommt dann wahrscheinlich auch kein kreuzheben für dich in frage oder?mich hat einfach nur mal interessiert wie du trainierst.
    und 110kg einmal zu drücken mit 80kg eigengewicht ist doch schon ganz gut.

  18. Nach oben    #18
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Was heißt forenaffin... In puncto Fitness bin ich in keinem Forum. Ich bin nur in Foren, die was mit meinen Autos zu tun haben. Und das ist auch fast ein Muss. Zum Glück habe ich einen recht erfahrenen Trainingspartner von Anfang an gehabt, ne zeitlang hat man sich zusätzlich noch im Netz informiert, aber jetzt nach vier Jahren hab ich das irgendwie nicht mehr nötig (zumindest meine ich das).


    Die Zyklen folgen ohne Pause aufeinander.


    Selbst wenn meine Hüfte nicht x-fach gebrochen gewesen wäre, würde ich mich mit Kreuzheben wohl schwer tun. Einerseits stauche ich vom Gefühl her extremst ungerne meine Wirbelsäule und andererseits braucht man wirklich eine sehr erfahrene Anleitung und Aufsicht. Das ist nebst Kniebeugen die Übung, die mit Sicherheit 90% der Leute falsch ausführen. Ich habs mehrfach versucht, es kam mir, neben den Schmerzen die ich dadurch bekam, aber auch so vor, als wenn ich einfach nur verschleiße bei den Übungen. Insbesondere für den Rücken gibts so viele tolle Ausweichmöglichkeiten.

    Und mein Trainingsstand ist ja kraftmäßig wie optisch mehr als okay, dafür dass ich auf diese "Wunderübung" verzichte Viele steigern sich da ja so ein bissel rein, auch die Hardcore-Bein-Freaks in Kniebeugen. Man sollte sich da m. E. nicht so dran aufhängen. Auch die Geräte für Beine, abgesehen von Beinpresse und die Waden-Teile, halte ich für nicht zu unterschätzende Gefahrenquellen bzgl Gelenkverschleiß, da die Bewungen oft unnatürlich und nicht frei sind. Aber da hat jeder seine eigene Religion.


    // Und ja, derzeit steige ich jedesmal bei 80Kg ein, also wiederhole ich den letzten Zyklus. Wenn ich mit mehr einsteige, pack ich das zum Ende hin nicht mehr. Obwohl das eigentlich nicht Sinn der Sache ist. Ist bei mir auch irgendwo auch nur ein Hobby (und ein Muss wegen dem Unfall, aber da würde weniger reichen).

  19. Nach oben    #19

    32 Jahre alt
    aus länder
    305 Beiträge seit 11/2001
    ja ich lese ab und zu in den diversen foren mit.ist zwar nach ner zeit immer das gleiche,was man zu lesen bekommt und zu so wirklich neuen erkenntnissen komme ich da auch nicht aber z.b bilder von anderen usern sind doch recht interessant.

    zumeist auch meisten 60kg experten sich dort zu wort melden und die wirklich erfahrenen user bedeckt bleiben.

    naja das das mit dem kreuzheben ist so ne sache.ich hab vor dem intensiven kraftsport immer schon sehr viel sport gemacht und das fitnesstraining nur so nebenbei betrieben.ich fand damals,dass bb nicht wirklich eine sportart ist und dementsprechend sah mein trainingsplan aus.lauter isos, die mir nichts gebracht haben.

    seit knapp nem jahr hab ich dann alles umgestellt und mache derzeit auch nur grundübungen(mehrgelenksübungen).ich bin auf den wkm plan gestoßen und den mach ich halt seitdem.dieser baut auf kreuzheben, kniebeugen usw. auf und da muss ich ehrlich sagen,dass man vielen leuten ansieht,dass sie kein kreuzheben betreiben.

    wobei du natürlich auch recht hast damit,dass man das alles nicht so eng sehen sollte und dass es auch leute gibt,die ohne kh und kb(rollstuhlfahrer?) ansehnliche figuren hinbekommen haben.

    aber mir persönlich gefällen diese übungen und ich kann auch richtig gute fortschritte beobachten.man kriegt halt wirklich fleisch auf den körper.das kann ich mir z.b mit hyperextensions nicht vorstellen.die technik wurde bei mir auch ein paar mal überprüft und ich denke,dass ich sie mittlerweile so ausführe,dass es nicht schädlich ist.klar der verschleiß bleibt nicht aus.

    naja mal gucken wie lange ich das ganze so intensiv und ambitioniert betreiben kann.

  20. Nach oben    #20
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Dass die drei großen Grundübungen (Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen) den größten Effekt haben steht außer Frage. Nur diese sind eben auch sehr belastend im Wortsinne, wobei Bankdrücken die bei Weitem schonendste Übung von denen ist.

    Anstatt einen Satz Deadlifts mach ich dann halt zwei Sätze was anderes passendes...

    PS: Hyperextensions sind gay.

  21. Nach oben    #21

    30 Jahre alt
    aus von draußen weißt du ?
    2.265 Beiträge seit 11/2004
    Zitat Zitat von Pete Pike
    . Der Bauchmuskel, der ähnlich der Wadenmuskulatur ist, ist kaum zur Hypertrophie zu bewegen.
    nope, is käse

  22. Nach oben    #22
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Aha und weiter?

  23. Nach oben    #23

    30 Jahre alt
    aus von draußen weißt du ?
    2.265 Beiträge seit 11/2004
    es gibt keinen unterschiedlichen aufbau im muskel
    bauch und waden können genauso trainiert werden
    wie jeder andere muskel auch

    auch dieser quatsch man könne waden und bauch nur mit hohen
    wiederholungen trainieren is schlicht falsch

  24. Nach oben    #24
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Hab ich auch nie behauptet

    Ändert aber nichts am Fakt Ein Muskel besteht aus mehreren Faserarten, und verschiedene Muskeln haben verschiedene Anteile. Ganz einfach.

  25. Nach oben    #25

    36 Jahre alt
    6 Beiträge seit 06/2011
    Ich mache seit nen paar Monaten Liegestützen und Situps und hoffe, dass ich irgendwann mal nen richtig super flachen Bauch bekomme. Ich hatte auch schon mal überlegt mit einen Heimtrainer zu kaufen und direkt mal bei Kleinanzeigen Stuttgart nachgesehen. Oder haltet ihr das für übertrieben. ich bin eigentlich nicht dick oder so, aber ich wills halt auch nicht werden.

  26. Nach oben    #26
    vip:oxy
    32 Jahre alt
    2.678 Beiträge seit 02/2002
    Immer diese Werbeaccounts

  27. Nach oben    #27
    vip:oxy
    30 Jahre alt
    aus zieh'n! "Lasst H3Nn355Y frei!"
    864 Beiträge seit 06/2002
    wenigstens beleben sie das oxy ein wenig ^^

  28. Nach oben    #28

    28 Jahre alt
    8 Beiträge seit 03/2012
    Also ich verlasse mich auf das Verlässlichste: weniger essen

  29. Nach oben    #29

    28 Jahre alt
    2 Beiträge seit 04/2012
    So ein Mist, ich hab noch immer nicht angefangen was zu machen obwohl es jetzt wirklich höchste Zeit dafür wäre .
    Immerhin habe ich mir vorgenommen zukünftig das Auto stehen zu lassen und mit dem Rad zur Bahn zu fahren und auch so im Sommer auf das Auto größtenteils zu verzichten - mal sehen ob das gelingt
    [COLOR=#cbd3a4]Visitenkarten gratis[/COLOR]

  30. Nach oben    #30

    28 Jahre alt
    aus prinzip nicht so, wie man ihn gern hätte
    3.073 Beiträge seit 05/2006
    geh inzwischen 3-4x die woche joggen, nur ne halbe stunde-40 min. hab allerdings auch in den letzten 2 jahren knappe 15kg zugenommen, 5 hab ich wieder runner und die anderen 10 folgen jetzt.

    Zitat Zitat von PaulPauline
    Also ich verlasse mich auf das Verlässlichste: weniger essen
    und dass das quatsch ist muss ich nicht wirklich erklären oder? anders essen sollte man, nicht weniger.

  31. Nach oben    #31

    30 Jahre alt
    aus Berlin
    14 Beiträge seit 08/2012
    und dass das quatsch ist muss ich nicht wirklich erklären oder? anders essen sollte man, nicht weniger.
    das würde ich aber auch sagen, ab und zu mal auf Kohlenhydrate verzichten etc...gibt es sämtliche Anleitungen im Netz...
    ich gehe zum Beispiel joggen und wenn ich viel Zeit habe ins Fitnessstudio. Kann ich nur empfehle, da der Trainingsplan auf dein Körper zugeschnitten wird.


  32. Nach oben    #32

    28 Jahre alt
    aus Niedersachsen
    484 Beiträge seit 12/2006
    In manchen Fällen ist weniger essen wirklich sinnvoll, generell gilt aber: Der Körper braucht Energie, um Kalorien/Fett zu verlieren! Wenn du deinem Körper nicht ausreichend Energie lieferst, wirst du auch nicht abnehmen.

  33. Nach oben    #33

    aus Gewohnheit gelassen
    52 Beiträge seit 08/2005
    @Lady in Pink: Steigst du gerade in die Ernährungsberatung ein oder interessierst dich aktuell besonders für diesen Themenkomplex? :P

    Und "weniger" Essen muss meist schon sein. Unterschieden werden muss natürlich zwischen "weniger" bei Masse, Volumen und eben Energiegehalt der aufgenommenen Nahrung.
    Grundsätzlich gilt schlicht der Energieerhaltungssatz: Wenn ich abnehmen will, muss ich weniger zu mir nehmen, als ich verbrauche.
    Daraus ergeben sich zwei Stellschrauben: Der "Input" (Nahrungsaufnahme) und der "Output", den ich vor allem durch körperliche Betätigung, klassisch eben Sport, erhöhen kann.
    Das angestrebte Kaloriendefizit sollte nicht zu hoch ausfallen, da der Körper sonst in den "Notstromsparmodus" geht, was das Abnehmen unnötig erschwert, einem Jojo-Effekt Tür und Tor öffnet und auch nicht gerade gesund ist (Mangelernährung, hormonelle Auswirkungen...).
    Gerade, wenn man "weniger" als sonst zu sich nimmt, sollte das, was man isst, relativ "gute Nahrung" sein, um eben keinen Mangel an irgendwas zu erleiden und vor allem auch fit durch das Leben (und den etwaigen Sport) zu kommen.
    Die eine und einzige "richtige, beste Diät" gibt es nicht, jedoch ist es ein oft beobachteter Effekt, dass ein Auseinandersetzen mit der Thematik vielfach "automatisch" zu einer bewussteren, zielführenderen Ernährungsweise führt.

    Conclusion: In den Stoff einlesen und versuchen, die jeweils für sich als sinnhaft und umsetzbar eingeordneten Vorschläge umzusetzen. Mit etwas Geduld und etwas Sport (der auch ohne relevante Gewichtsveränderung in der Regel zu einer "besseren Figur" führt) wird das schon.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwitzen im Sommer
    Von Cheff_NRW im Forum Freizeit : Leben
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 23:07
  2. sommer-soundtrack
    Von paprika im Forum Liedsuche : Reviews
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 15:17
  3. der sommer kommt
    Von Diary im Forum Ultra : Prall
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 19:03
  4. der sommer...
    Von Diary im Forum Ultra : Prall
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 20:12
  5. ferienjobs für den sommer
    Von deRabe im Forum Jobs : Bildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 12:46

Lesezeichen für Fit für'n Sommer

Lesezeichen