+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: LED Strahler

  1. #1

    41 Jahre alt
    345 Beiträge seit 07/2005

    LED Strahler

    Ich hab letzens in nem Heft LED Strahler für Lampen mit einem GU10 Sockel gesehen (Sieht aus wie n Halogenspot nur das da statt der Halogenleuchte 20 LEDs drinnen sitzen. Wer nicht nachvollziehen kann was ich meine

    http://cgi.ebay.de/LED-Strahler-Spot...QQcmdZViewItem

    sowas in der Richtung.
    Ich wollte mal fragen ob jemand sowas schonmal leuchten sehn hat. Weil solche LED Strahler würden nur 1-2 Watt brauchen (Je nachdem wieviel LEDs in dem Strahler sind) ca. 15 Jahre lang heben und dadurch das LEDs ein Kaltlicht machen sind die durchbrennsicher. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen wie das Licht von so LEDs den Raum ausleuchtet bzw ob das nicht zu bläulich wirkt.

    Wenns also schonmal jemand solche Spots getestet hat bitte schreiben was ihr von so nem Spot haltet weil wenn die was taugen dann kauf ich mir da n paar das mein Vater nicht mehr rummeckern kann wenn den ganzen abend 5-8 so halogenstrahler im Zimmer brennen

  2. Nach oben    #2

    41 Jahre alt
    aus dem wilden Süden
    1.679 Beiträge seit 12/2001
    Naja, gibt ja auch weisse LEDs, die machen dann weisses Licht
    Und genug Licht sollten die Dinger auch machen, denk mal an so ne mini Taschenlampe mit einer LED.
    Bei dem eBay Teil stehts ja, "Die Leuchtkraft liegt im Vergleich zu Halogen bei ca. 10 - 15 W." Wobei ich dir nicht sagen kann ob des reicht, hab selbst keine Halogenlampen.
    Un müsstest halt klären ob die Fassung passt. Aber kauf dir doch einfach mal eine und teste. Soo teuer isses ja nun auch nicht.

  3. Nach oben    #3

    42 Jahre alt
    aus serdem määh dräägg määääähhh dräääääggggggg/ehesklave meiner göttergattin
    726 Beiträge seit 03/2005
    tja steht doch auch gross da das sie normale hausbeleuchtung nicht ersetzen können...

    10-15W sind auch recht dunkel

  4. Nach oben    #4

    41 Jahre alt
    345 Beiträge seit 07/2005
    Das war ja nur ne Beispiellampe das ihr euch vorstellen könnt wie der Strahler aussieht, denn es gibt sie auch mit mehr LEDs und stärkerer Leuchtkraft da sind dann halt 35 LEDs drinnen oder so.

  5. Nach oben    #5

    44 Jahre alt
    aus Kassel
    339 Beiträge seit 01/2002
    für doppelte Leuchtkraft braucht man leider 10x soviel LEDs (log zur Basis 10). Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind in dem Ding 16 LEDs drin - für ne anständige Beleuchtung (bei Halogen also etwa 40W) bräuchtest du dann etwa 1000 LEDs in einer dieser Lampen, und da ist es dann schon mit Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit vorbei - leider

  6. Nach oben    #6

    41 Jahre alt
    871 Beiträge seit 09/2004
    jep die dinger bringen mal nix in sachen hell machen
    geh mal in nen baumarkt die haben die dinger meist da un auch an

  7. Nach oben    #7

    41 Jahre alt
    aus dem wilden Süden
    1.679 Beiträge seit 12/2001
    Aber LEDs ham ja doch ne enorme Leuchtkraft, und z.b. die Energiesparlampen kommen auch mit geringer Leistung aus (klar, sonst wärns ja keine Energiesparlampen ) bei annähernd gleicher Leuchtkraft.

  8. Nach oben    #8

    41 Jahre alt
    345 Beiträge seit 07/2005
    die Lampe die ich oben gepostet habe hat bei 20 LEDs glaub 10-15Watt ich habe allerdings auch schon welche mit 40LEDs bei ebay gefunden (müsste dann folglich mit 30 Watt vergleichbar sein und das würde mir bei 8 solchen Lampen ausreichen) werd mir wohl doch mal in nem baumarkt so n ding anschauen müssen (sofern ich das sowas finde)

  9. Nach oben    #9

    44 Jahre alt
    aus Kassel
    339 Beiträge seit 01/2002
    Zitat Zitat von f0nsl
    die Lampe die ich oben gepostet habe hat bei 20 LEDs glaub 10-15Watt ich habe allerdings auch schon welche mit 40LEDs bei ebay gefunden (müsste dann folglich mit 30 Watt vergleichbar sein und das würde mir bei 8 solchen Lampen ausreichen) werd mir wohl doch mal in nem baumarkt so n ding anschauen müssen (sofern ich das sowas finde)
    nein, eben nicht -> wie ich oben bereits erwähnt habe gilt nicht doppelte Lampenzahl = doppelte Leuchtkraft!
    Man muss dafür die Lampenanzahl verzehnfachen - somit bräuchtest du für deine 30W also 200 LEDs

  10. Nach oben    #10

    41 Jahre alt
    871 Beiträge seit 09/2004
    wie bereits erwähnt schaut euch die dinger mal in nem baumarkt an
    mutmaßen von dem keiner so recht ne ahnung hat wie es in der realität aussieht bringt nicht wirklich was

  11. Nach oben    #11

    38 Jahre alt
    aus der Hansestadt Lübeck
    633 Beiträge seit 10/2003
    Zitat Zitat von NeXuS
    nein, eben nicht -> wie ich oben bereits erwähnt habe gilt nicht doppelte Lampenzahl = doppelte Leuchtkraft!
    Man muss dafür die Lampenanzahl verzehnfachen - somit bräuchtest du für deine 30W also 200 LEDs
    Es muss ja nicht zwangsläufig die Anzahl der LED's gesteigert werden. Reicht ja, wenn sie eine höhere Leuchtkraft haben.
    Gibt ja auch bald Autoscheinwerfer mit LED's und da sind auch nicht 100000 Stück drinne.

  12. Nach oben    #12

    41 Jahre alt
    aus dem wilden Süden
    1.679 Beiträge seit 12/2001
    Zitat Zitat von NeXuS
    nein, eben nicht -> wie ich oben bereits erwähnt habe gilt nicht doppelte Lampenzahl = doppelte Leuchtkraft!
    Man muss dafür die Lampenanzahl verzehnfachen - somit bräuchtest du für deine 30W also 200 LEDs
    Echt? Gib mir mal die Formel dafür, bin grad zu faul mir se rauszusuchen.

    Muss man aber wohl echt mal ausprobieren / messen, wieviel "Licht" die Dinger ausstrahlen. Nur weil die dann nur 10W verbrauchen heisst noch lang nicht, dass die auch nur so hell sin wie ne 10W-Glühbirne.

  13. Nach oben    #13
    Die Lichtausbeute von LEDs ist mehr als doppelt so hoch wie der einer normalen Glühlampe. D.h. ein 10W LED-Strahler (es ist total egal wieviel LEDs da drinn sind, es kommt auf die Gesamtleistung an) und eine 20W Glühlampe sind ungefär gleich hell. Halogenglühlampen und LEDs nehmen sich dagegen nicht sehr viel. Deswegen macht eine Umstellung eigentlich nicht sehr viel Sinn. Die Lichtstärke und der Stromverbrauch kommt quasi aufs gleiche raus. LEDs müssen noch sehr viel effizienter werden, damit sich wirklich ein Vorteil ergibt. Von bläulichen Artefakten habe ich noch nichts gehört...

  14. Nach oben    #14

    41 Jahre alt
    aus dem wilden Süden
    1.679 Beiträge seit 12/2001
    Hmm, wusste gar nit das Halogenlampen so energiesparend sind... wieder was dazugelernt.

    Es gibt eben viele blaue LEDs (und eben auch andere Farben, und weiss). Glaub die unterschiedlichen Farben sind unterschiedlich teuer in der Herstellung. Rote (oder blaue? naja, jedenfalls irgendwelche farbigen) sind am billigsten herzustellen und werden deshalb am häufigsten verbaut.

  15. Nach oben    #15

    39 Jahre alt
    aus NRW/Bonn
    348 Beiträge seit 08/2002
    es gibt schon länger LED-Scheinwerfer auch im theater und showbereich. die haben sich nur noch nicht endgültig durchgesetzt weil die RGB farbmischung leicht rötlich erscheint
    ansonsten - gucken - vergleichen - entscheiden

  16. Nach oben    #16

    44 Jahre alt
    aus Ulm
    332 Beiträge seit 11/2002
    Zitat Zitat von sad
    Deswegen macht eine Umstellung eigentlich nicht sehr viel Sinn. Die Lichtstärke und der Stromverbrauch kommt quasi aufs gleiche raus. LEDs müssen noch sehr viel effizienter werden, damit sich wirklich ein Vorteil ergibt.
    ACK!

    Genau das ist der Haken, der gerne übersehen wird. Wenn es nur darum geht, Licht einer bestimmten Wellenlänge (z.B. "grün") zu erzeugen, dann sind LEDs vom Wirkungsgrad her nicht schlecht. Denn würde man dazu eine Glühbirne (Halogen oder "normal") nehmen, müsste man ja alles andere außer "grün" aus dem kontinuierlichen Glühlichtspektrum ausfiltern (sprich: mit Hilfe eines Filters in Wärme umwandeln).

    Will man aber weiß und braucht dafür mehrere LEDs verschiedener Farben (oder man arbeitet mit Fluoreszenz-Stoffen, die durch blaues Licht zur Aussendung weiterer, langewelligerer Wellen angeregt werden), um eine additive Weißmischung zu erzeugen, sind LEDs plötzlich vom Wirkungsgrad her bei weitem nicht mehr so toll wie viele immer meinen. Da muss noch viel Forschung stattfinden, damit LEDs wirklich zu einer ernstzunehmenden und stromsparenderen Alternative zu Glühlampenlicht (z.B. zur Zimmerbeleuchtung) werden. Nicht zu vergessen sind ja auch eventuelle Verluste im Vorschaltgerät.

    Gruß,
    Steffen

  17. Nach oben    #17
    unglaublich, wieviel scheisse hier verzapft wird. wenn man identische LED's hat und man nimmt doppelt so viele, sind die die dann doppelt so hell! es ist halt einfach so.
    Diese komischen LeD Lampen die aussehen wie Halogenreflektorlampen sind einfach nur dunkel, nie im Leben so hell wie 10W halogenlampen.
    LEDs sind schon vom Wirkungsgrad her viel besser als normale Glühlampen. Aber sie sind eben nur wenig besser als Halogenlampen und sogar etwas schlechter als Energiesparlampen.

  18. Nach oben    #18

    41 Jahre alt
    aus dem wilden Süden
    1.679 Beiträge seit 12/2001
    Aha, wenn du hier den Durchblick hast, dann bitte mal en paar Formeln!

  19. Nach oben    #19
    ok du willst formeln, du bekommst formeln.

    wenn wir eine Größe in watt angeben, dann handelt es sich be der größe um eine Leistung(Arbeit/zeit)[P]. Pges = P1 + P2 + P3...

    soll heissen dass die gesamtleistung sich durch addidtion der einzelnen leistungen errechnen lässt.

    wo sollte sonst das licht hingehen? Mal angenommen du hast 10 leds. die haben mal angenommen eine leistung von je 1W. dann haste 10W. wenn du dann 100 LEDs nimmst haste 100W und nicht 20W oder so.

  20. Nach oben    #20

    44 Jahre alt
    aus Kassel
    339 Beiträge seit 01/2002
    man mag wohl bei doppelter Lampenzahl die doppelte Leistung verbrauchen, doppelt so hell ist es dadurch noch lange nicht.
    Ist wie in der Musik: Für doppelte Lautstärke braucht man nicht 2 Geigen statt einer sondern 10.
    Aber bitte: Wenn du meinst, dass du mit 32 LEDs hinkommst, kannste dir die Dinger ja kaufen.

    Nen schönen Abend noch
    NeXuS

  21. Nach oben    #21

    41 Jahre alt
    aus dem wilden Süden
    1.679 Beiträge seit 12/2001
    Das mit der Leistung hätt ich auch grad noch hinbekommen!

    Sagt allerdings reichlich wenig über die Leuchtkraft aus! Die wird in Lux (oder wie ach immer man des schreibt) gemessen. Dafür hätt ich gern ne Formel gehabt!
    Da dürfte sich das ganze nämlich etwas anders verhalten (so aufgrund der Wellenerscheinung,...).

  22. Nach oben    #22

    41 Jahre alt
    871 Beiträge seit 09/2004
    wie hell sie machen ist auch nur relativ da die leds ja meist nicht so große fläche anstrahlen wie ne normale lampe

    aber hab gestern aus einer zuverlässigen baumarkt quelle erfahren das sie bald verbesserte led-lampen reinbekommen bzw. erstmal welche zum test bestellen

  23. Nach oben    #23
    lol jetzt verstehe ich wie die klugen leute auf sowas wie "so hell wie eine 10W halogenlampe" kommen. die sehen den kleinen lichtpunkt der aus einer led kommt und vergleichen dessen helligkeit mit der helligkeit des (viel grösseren) punktes einer 10w lampe.

    es interessiert einen nicht die helligkeit eines teils der von der lampe ausgeleuchtet wird. man koennte das in lux messen, aber das hängt dann von der entfernung des objektes von der lichtquelle und deren bündelung ab. man koennete das in lux oder in lumen pro quadratmeter messen. aber wenn ihr viel davon wollt, nehmt einen laserpointer und ihr werdet sehen, der raum bleibt dunkel trotz hoher lichtintensität.

    was wirklich von interesse ist, ist wieviel licht da ist. also ist der gesamte lichtstrom (gemessen in lumen) von interesse. und wenn ihr zwei lampen mit je 10 lumen habt, sind es dann insgesamt nach eva zwerg 20 lumen.

    um zu dem beispiel der doppelt so lauten musik mit 10 mal sovielen geigen zu kommen:
    "doppelt so laut" hat zwei grundverschiedene bedeutungen. damit die subjektiv vom menschen wahrgenommene lautstärke doppelt so laut ist, muss die lautstärke 10 (bin mir nicht sicher) mal so laut sein (is so, weil das ohr keine lineare sondern eine logarithmische lautstärkewahrnehmung hat.). aber rein theoretisch sind 2 geigen schon doppelt so laut (vom schalldruck her) wie eine. wenn du jetzt aber sagst eine geige hat z.b. 80dB und zwei nur 90dB und nicht 160 dann ist das auch richtig, weil die dezibel skala auch nicht linear ist.

  24. Nach oben    #24

    39 Jahre alt
    aus NRW/Bonn
    348 Beiträge seit 08/2002
    erzähl mal, wo haste das wissen her?
    erinnert mich doch sehr an bestimmten unterricht den ich noch mache..
    als wer arbeiteste du?

  25. Nach oben    #25
    ich würde es unter allgemeinbildung zusammenfassen. arbeiten tu ich nicht, ich geniesse noch die bequemlichkeit der schule

  26. Nach oben    #26

    41 Jahre alt
    345 Beiträge seit 07/2005
    Hab vorher im Internet mal was von Luxeon LEDs gelesen. Da hat so ne Lampe bei 2,3 Watt je nachdem ob weiss oder warm weiss ne Helligkeit von 800-1500 LUX (Abstrahlwinkel 25°)

    Ich werde mir für diesen enormen Preis zwar keine Birnen kaufen habe aber dennoch interessehalber die Frage was ist besser?
    3 LED Spots mit 25° Abstrahlwinkel (je 1100LUX) oder 3 LED Lampen mit 100° (Flood) Abstrahlwinkel (je 210 LUX) für nen 10m² Raum


    http://www.led-shop24.de/pd-15942507...?categoryId=36

    http://www.led-shop24.de/pd416031744.htm?categoryId=36

  27. Nach oben    #27
    die sind beide gleich hell (80 lumen) also haste schonma gleich viel licht. jetzt isses nurnoch eine frage der verteilung: willst du drei helle punkte haben oder willst du dass es ueberall gelichmäßig mittelhell ist? Angesichts des preises von diesen richtigen LED lampen würde ich energiesparlampen empfehlen, die sind billiger und heller.

  28. Nach oben    #28

    41 Jahre alt
    345 Beiträge seit 07/2005
    ein kauf kommt für mich bei dem preis eh nicht in frage allerdings weiss ich nicht obs für GU10 Fassungen Energiesparlampen gibt.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für LED Strahler

Lesezeichen